Der grosse Tote: Bresche (6. Band) – Loisel / Mallié

Der sechste Band der fantastischen Serie von Régis Loisel.

von
Gemeindebibliothek Wettingen

21. September 2016
08:00

Was bisher geschah: Der junge Erwan lauscht seit seiner Jugend den Geschichten des alten Meisters Cristo über die Welt des kleinen Volkes und kennt seither auch die Sprache ihrer seltsamen, andersartigen Bewohner. Mit Hilfe spezieller Tropfen gelangt er über eine Pforte in dieses Land, wo die Zeit viel langsamer läuft. Er ist der «Überbringer», der unsere Parallelwelten vor dem Untergang retten soll. Durch Zufall gerät auch Pauline, Erwans Freundin, hierher, und etwas Unerklärliches beginnt.

Zwei Kinder werden geboren, sie sollen die Verbindung zwischen den Orten halten. Grosse Katastrophen suchen die Erde heim, sie bebt, Essen wird knapp, zu viele Menschen sterben in der Nähe der kleinen, geheimnisvollen Blanche. Dem Chaos bei den Menschen folgt eines beim kleinen Volk. Eine der vier Priesterinnen, die je einem Clan vorstehen und nur gemeinsam das Wissen ihres Volkes weitergeben können, wird vom Mob angegriffen und ist vermutlich tot. Wie der Titel des Bandes andeutet, ist eine Bresche geschlagen, die Welt droht zu zerfallen. Wie geht es weiter?


Fesselnd und Fantastisch

In farbigen, naturalistischen Bildern fängt der Zeichner Vincent Mallié die Stimmung einer einzigartigen, fantastischen und fesselnden Erzählung nach der Idee von Régis Loisel (von ihm stammen auch die bekannten Serien Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit, Peter Pan und Das Nest) ein, die auch Umweltthemen und apokalyptische Zukunftsvisionen verpackt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Restaurant im Ausnahmezustand

Seit anderthalb Jahren ist das ­Panorama-Restaurant Hertenstein in Ennetbaden… Weiterlesen

Ein herausragender Schachzug

Fabian Brosi und Tim Rieder haben als Maturaarbeit an der Kantonsschule… Weiterlesen

blog

Drachenpost – Emma Yarlett

Alex, ein kleiner Junge, entdeckt eines Tages im Keller einen knallroten… Weiterlesen

blog

Marcia aus Vermont – Peter Stamm

Peter, der Künstler aus der Schweiz, hat soeben die Stiftung verlassen, den Ort,… Weiterlesen

region

Es weihnachtet sehr!

Das Verlagsteam zeigt seinen liebsten Weihnachtsschmuck und teilt Erinnerungen,… Weiterlesen