Der Wille des Volkes – Charles Lewinsky

Charles Lewinskys Krimi spielt in einer unheimlichen Szenerie; in einer Zukunft in der die Schweiz allein von einer national-populistischen Partei regiert wird.

07. Dezember 2017
09:00

Kurt Weilenmann, ein pensionierter Journalist, wird von einem alten Berufskollegen auf den Zürcher Lindenplatz bestellt, um Schach zu spielen, obwohl dieser noch nie ein guter Schachspieler war. Beim Treffen wirkt der Kollege Derendinger denn auch gehetzt und lässt rätselhafte Bemerkungen fallen. Kurze Zeit später ist er tot. Für die Polizei ist schnell klar, dass es sich um Suizid handelt. Auf der Beerdigung fällt eine Frau besonders auf; nach schwerem Parfüm riechend und auffällig gekleidet, betritt sie als letzte Person die Abschiedsfeier. Nach der Abdankung nimmt sie Kurt Weilenmann zur Seite, und macht ihn auf die Ungereimtheiten beim plötzlichen Todesfall von Derendinger aufmerksam. Weilenmann, immer schon bekannt für seinen Spürsinn, will Klarheit in die Umstände bringen, die zum Tod von Derendinger geführt haben. Schon bald bekommt er es aber zuerst mit der Politik und dann mit der Angst zu tun, denn die Leute, die hier offensichtlich einen Mord durch einen weiteren vertuschen möchten, scheinen an entscheidenden Machtpositionen im neuen Staatsapparat zu sitzen. Mächtig genug, dass sie Weilenmann verschwinden lassen könnten – und die Wahrheit gleich dazu. So wird der Jäger zum Gejagten.

Spannung, trockener Humor und intelligente Wortspiele machen das Buch bis zur letzten Seite zu einem Genuss.

 

Über den Autor

Charles Lewinsky (*1946) ist ein Zürcher Schriftsteller und Drehbuchautor. Lewinsky studierte Germanistik und Theaterwissenschaft in Zürich und Berlin.

 

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Vom Pulliverkäufer zum Partykönig

Seigi Sterkoudis (50) ist der wohl bekannteste Badener Gastroexport: Im Sommer… Weiterlesen

Gepflückt wird jetzt mit Abstand

Ab 30. Mai können Erdbeerliebhaber auf dem Feld der Familie Frei in Ehrendingen… Weiterlesen

blog

Die Berglöwin – Jean Stafford

Dieser Roman war zu seiner Zeit ein Bestseller und ist es noch heute. Rasch… Weiterlesen

region

Ein historischer Moment

Jahrzehntelang gehörte das Surren der Hochspannungsleitungen zum Riniker Alltag.… Weiterlesen

region

«Hier kann ich auftanken»

Fische haben Stefan Brengard aus Obersiggenthal früher nie interessiert. Heute… Weiterlesen