Die Duftapotheke – Anna Ruhe

Die Duftapotheke, das klingt schon geheimnisvoll und das Cover sieht ausserdem sehr toll aus. Doch worum geht es?

von
Stadtbiblitothek Baden

04. Oktober 2018
11:40

Diese Geschichte handelt von Luzie, die mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Benno in eine alte Villa auf das Land zieht. Und diese Villa ist wirklich sehr alt und vor allem riecht es dort seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Das ist das Erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem Bruder und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

Spannung kommt in diesem Buch von Anna Ruhe auf keinen Fall zu kurz. Sie hat eine tolle Geschichte über Freundschaft, Abenteuer und Magie gezaubert. Es gibt viel zu entdecken und hält die eine oder andere Überraschung parat.

Nicht nur die Geschichte macht Spass, sondern auch die schöne Aufmachung. Begleitet wird die Erzählung durch Illustrationen von Claudia Carls die mit ihren tollen Bildern viel zur magischen Atmosphäre beiträgt.

 

Über die Autorin

Anna Ruhe wurde in Berlin geboren. Sie studierte Kommunikationsdesign und Illustration und arbeitete viele Jahre als Grafikdesignerin in grossen und kleinen Designbüros. Spannende Geschichten hatte sie schon immer im Kopf, mit dem Schreiben begann sie nach der Geburt ihrer zwei Kinder. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

 

Über die Illustratorin

Claudia Carls (*1978 in Hamburg) studierte Illustration und Kommunikationsdesign an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und arbeitet seither als freischaffende Illustratorin, Künstlerin und Autorin. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgestellt und prämiert.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Willkommen in der Stadt Brugg»

In Schinznach-Bad geht dank dem neuen Quartierverein die Tradition der… Weiterlesen

Rinor ist neuer Aargauer König

Museum Aargau präsentiert am Dreikönigstag einen Ausblick auf das Museumsjahr.… Weiterlesen

region

«Ich habe kein schlechtes Gewissen»

Vizeammann von Neuenhof Petra Kuster (SVP, 50) über die Gemeinderats-Kandidaten,… Weiterlesen

region

Und «The Voice of Zurzibiet» ist …

Die Brass Band Lengnau geht gerne neue Wege. Für ihr nächstes Konzert im… Weiterlesen

region

Judo ist seine Leidenschaft

Der Wettinger Tobias Meier hängt seine erfolgreiche Karriere als Judoka mit erst… Weiterlesen