Drehtür – Belletristik für Erwachsene – Katja Lange-Müller

Asta Arnold ist nach über 20 Jahren im Dienst internationaler Hilfsorganisationen am Münchner Flughafen gestrandet.

02. November 2017
09:00

Nachdem sie während ihres letzten Einsatzes in einer Klinik in Nicaragua von ihren Kollegen gemobbt worden ist, bekommt sie schliesslich ein One-Way-Ticket geschenkt, da sich ihre Fehlleistungen in letzter Zeit häuften. 

Als unfreiwillig Pensionierte weiss sie nun nicht, wie es weitergehen soll in ihrem Leben. Sie ist es gewohnt, gebraucht zu werden, und fühlt sich nur dann richtig wohl. Aber wer könnte sie, die ausgemusterte Krankenschwester, jetzt noch brauchen?

Während Asta über sich nachdenkt, beobachtet sie ihre Umgebung am Flughafen – und meint dabei Menschen wiederzuerkennen, denen sie im Laufe ihres Lebens, das im Osten Berlins seinen Anfang nahm, begegnet ist und lässt ihre abenteuerlichen Erfahrungen Revue passieren. Sie lässt gekonnt Erinnerung und Fantasie ineinanderfliessen.

Mit jeder Zigarette taucht Asta tiefer in ihre Vergangenheit ein – und mit jeder Episode variiert die Erzählerin ein existenzielles Thema, das gut in unsere Zeit passt: das Helfen und seine Risiken.


Warmherzige Vitalität

Die Autorin zeigt in diesem Roman Sinn für Komik und beweist warmherzige, vor Gescheitheit sprühende Vitalität.


Über die Autorin

Katja Lange-Müller ist in Ostberlin geboren. Sie erhielt 1986 den Ingeborg-Bachmann–Preis für ihre Erzählung «Verfrühte Tierliebe» und danach noch weitere renommierte Literaturpreise.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Jungfalken blicken in eine hoffnungsvolle Zukunft

Turmfalken leben schon seit langer Zeit in der Nähe des Menschen und brüten… Weiterlesen

«Klima der Angst gibt zu denken»

Ein Komitee «Schulleiterwahl überprüfen!» sammelt in der Bevölkerung… Weiterlesen

region

Von Irland nach Italien

Der Kolumbansweg führt von Irland nach Italien. Rund 50 Pilger nahmen in… Weiterlesen

region

«Ich lebe stark in der Gegenwart»

Als Schiedsrichter war er Weltklasse, doch Fussball ist für Bruno Galler aus… Weiterlesen

region

Planungsaufgabe brillant gelöst

Im Bad Schinznach soll voraussichtlich ab dem Jahr 2024 ein neues Hotel für eine… Weiterlesen