Drei – Dror Mishani

Ein Krimi ist es gemäss Definition nicht und doch hat man, vor allem am Schluss der Lektüre, das Gefühl einen in der Hand zu haben. Dies ist wahrscheinlich darauf zurück zu führen, dass der israelische Autor Literaturwissenschaftler ist und sich auf Kriminalliteratur spezialisiert hat.

22. Februar 2020
09:00

Das Buch handelt von drei Frauen und ein und demselben Mann. Entsprechend hat es drei, wie es zu Anfang scheint, unabhängige Teile. Jedes Mal wird die Beziehung von einer Frau zu diesem Mann beschrieben.

Orna ist frisch geschieden und Mutter von einem zehnjährigen Sohn. Sie meldet sich auf einer Dating-Plattform auf Anraten vom Therapeuten ihres Sohnes. So beginnt sie, etwas unsicher, einen Rechtsanwalt zu treffen, der in Scheidung lebt. Dieser lässt ihr Zeit und drängt sie nicht.

Emilia ist fremd in Israel. Sie kommt aus Lettland und betreut einen betagten Mann bis er ins Spital muss und dort stirbt. Die Familie des Verstorbenen hilft ihr bei der Suche nach einem neuen Job. So findet sie eine Teilzeitstelle in einem Altersheim. Da sie davon nicht leben kann, sucht sie eine zusätzliche Beschäftigung. Dafür bräuchte sie aber eine Aufenthaltsgenehmigung. So fragt sie Gil, den Rechtsanwalt aus der ersten Geschichte und Sohn des verstorbenen alten Mannes, um Rat, und er schlägt ihr vor, seine Wohnung gegen Bezahlung zu putzen.

Ella, die junge Mutter von drei kleinen Kindern, sucht Ruhe und Abstand vom Alltag und frequentiert ein Café, wo sie immer wieder den selben Mann trifft, nämlich den besagten Gil aus den anderen beiden Geschichten.

 

Über den Autor

Dror Mishani (*1975 in Cholon bei Tel Aviv) wurde mit seinen Kriminalromanen rund um Inspektor Avi Avraham international bekannt. Neben dem Schreiben ist er Literaturwissenschaftler, sein Spezialgebiet ist die Geschichte der Kriminalliteratur. Dror Mishani lebt mit seiner Familie in Tel Aviv.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Jungfalken blicken in eine hoffnungsvolle Zukunft

Turmfalken leben schon seit langer Zeit in der Nähe des Menschen und brüten… Weiterlesen

«Klima der Angst gibt zu denken»

Ein Komitee «Schulleiterwahl überprüfen!» sammelt in der Bevölkerung… Weiterlesen

region

Feierliche Verabschiedung

Die Kindergärtnerinnen Theres Moser und Monika Waldmeier sowie Katharina… Weiterlesen

region

Fixstern auf Agenda bleibt erhalten

Der Badener Adventsmarkt ist ein Publikumsmagnet – trotzdem drohte ihm das Aus.… Weiterlesen

region

Elterntaxis sorgen für Probleme

Um die Probleme rund um die Elterntaxis bekämpfen zu können, erwägt der… Weiterlesen