Ein Fest für den Mondmann – Isabel Harris

Die neunjährige Isabel Harris hat eine einzigartige und liebevolle Gutenachtgeschichte über tag- und nachaktive Tiere geschrieben.

von
Dorfbibliothek Obersiggenthal

14. September 2019
09:00

Eine Katze, ein Hase und ein Eichhörnchen beobachten, wie der Bauer auf dem Feld eine Vogelscheuche aufstellt. Sie begutachten den freundlich aussehenden Mann und spielen den ganzen Tag in seiner Nähe. In der Nacht entdecken die Eule, der Fuchs und der Igel die Gestalt auf dem Feld ebenfalls. «Oh, ein Mondmann», staunen die Tiere, «er ist bestimmt hungrig nach dieser langen Reise». So sammeln sie die ganze Nacht Leckereien und legen sie dem Mondmann vor die Füsse. Das entzückt am nächsten Morgen die Tag-Tiere: Der nette Fremde hat ihnen sogar Essen mitgebracht. Als Dank schmücken sie ihn mit Blumen. Die Nacht-Tiere wiederum haben Mitleid mit dem Mondmann. Sie wollen ihm mit einer selbst gebauten Rakete helfen, nach Hause zu fliegen – und tatsächlich ist er bald darauf verschwunden…

Liebevoll werden im Buch die beiden Sichtweisen der am Tag wachen und der nachtaktiven Tiere dargestellt. Ein reizvolles Spiel mit verschiedenen Perspektiven, aber auch ein Gewinn zu den Themen Hilfsbereitschaft, Umgang mit Fremdem und Freude des Schenkens.

 

Über die Autorin und die Illustratorin

Diese originelle Geschichte hat ein neunjähriges Mädchen geschrieben: Isabel Harris gewann damit im Jahr 2016 an einem Wettbewerb den Preis für die schönste Gutenachtgeschichte und wurde so zu einer der jüngsten Autorinnen Grossbritanniens.

Die Illustratorin Ada Grey merkte, nachdem sie viele Jahre für Design Unternehmen gearbeitet hatte, dass ihr Herz dem Kinderbuch gehört. Seitdem hat sie zahlreiche Bilderbücher für Kinder illustriert. 

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Es geht mir um Gerechtigkeit»

Am 21. Februar jährt sich der Absturz einer Swissair-Coronado bei Würenlingen… Weiterlesen

«Ich will mir selber treu bleiben»

Die Bühne ist ihre Welt. Ab dem 7. März wird Daria Reimann aus Baden selber… Weiterlesen

region

Ein Dorf steht Kopf

Wenn eine Gemeinde Fasnacht feiern kann, dann ist es definitiv Würenlingen.… Weiterlesen

region

«Fasnacht populare»

Pünktlich um 14 Uhr am Samstag, 23. Februar, startete der Badener Fasnachtsumzug… Weiterlesen

region

Bunte Freude an der fünften Jahreszeit

Am Samstag, 22. Februar, stand für einmal nicht das Einkaufen, sondern die… Weiterlesen