Flutlicht – Gideon Samson

Pieter sieht sich zu Hause in Amsterdam das Endspiel der Fussball-WM 2010 an, als auf Facebook eine Freundschaftsanfrage reinkommt: Elin Andersson möchte mit ihm befreundet sein.

26. Februar 2017
20:35

Eine kleine Meldung, die alles verändert. Zuerst kann er es gar nicht glauben. «Elin Andersson möchte mit dir befreundet sein» steht immer noch auf dem Computer. Auf einmal sind die traumatischen Erlebnisse wieder präsent, die sich vor einigen Jahre abgespielt haben.

Weihnachten 2004 auf Sri Lanka. Pieter und John geniessen dort ihre letzten Tage. Nach der Teilnahme an einem freiwilligen Projekteinsatz, haben sie sich den Strandurlaub redlich verdient. Und da treffen sie auf Elin und Isabella. Für Pieter und Elin ist es Liebe auf den ersten Blick. Nach einer magischen Nacht wacht Pieter auf und sieht mit Schrecken, dass sein Hotelzimmer unter Wasser steht: Ein Tsunami. Pieter, John und Elin können sich vor den Wassermassen retten.

Heute empfindet Pieter immer noch die gleichen schlimmen Gefühle wie damals. Aber auch die Liebe zu Elin ist da und diese ist grösser als die Angst, die alten Wunden erneut aufzureissen.


Gefühle pur!

Gideon Samsons Buch, die wahre Geschichte des Niederländers Julius 'T Hart, ist sehr spannend zu lesen. Trotzdem bleibt einem immer wieder Zeit, sich mit Pieter (Julius 'T Hart) und seiner Persönlichkeit zu befassen. Auch dass viele Dialoge auf Englisch sind, sorgt für eine Atmosphäre, als wäre man dabei gewesen. Perfekt für Leserinnen und Leser, die grossartig erzählte Gefühle lieben. 


Über den Autor

Gideon Samson ist 1985 in Den Haag in den Niederlanden geboren. Er studierte Film- und Fernsehwissenschaft in Amsterdam, wo er immer noch wohnt. 2007 schrieb er seine erste Erzählung »Niks zeggen!« (deutsch: Nichts sagen!). Für seine Bücher bekam er diverse Preise. Für «Flutlicht» erhielt er 2015 den «Goldenen Bilderrahmen», einen niederländischen Buchpreis.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Vom Pulliverkäufer zum Partykönig

Seigi Sterkoudis (50) ist der wohl bekannteste Badener Gastroexport: Im Sommer… Weiterlesen

Er schaut entspannt in die Saison

Produzent Peter Häusermann aus Villnachern ist überzeugt, dass trotz der… Weiterlesen

region

Brugger Ländi-Hallen werden umgenutzt

Die Motorfahrzeugdienst-Hallen an der Ländistrasse in Brugg sollen bereits ab… Weiterlesen

region

«Handseife hält viel länger!»

Liebhaber der berühmten Mettler-Seifen atmen auf: Jetzt ist das Fabriklädeli des… Weiterlesen

region

Die Kita gleicht einem gallischen Dorf

Das neue Schuljahr beginnt für das Kinderhaus Simsala in Brugg mit einer… Weiterlesen