Ikarus fliegt – Sally Christie

Ein Junge bemüht sich, nicht aufzufallen, um nicht in die Fänge des mächtigen, gefürchteten Klassenkameraden zu geraten. Mit dieser Vermeidungsstrategie fällt es ihm schwer, Freundschaften zu schliessen. So sagt er auch keinem etwas, als er eine rätselhafte Nachricht in seiner Schultasche findet: Ein Junge wird fliegen. Bist du dabei?

von
Gemeindebibliothek Wettingen

01. März 2018
09:00

Alle anderen bekommen den gleichen geheimnisvollen Hinweis, begleitet von einer Feder. Weitere Aktionen folgen, etwas später meint er zu wissen, wer dahinter steckt. Fasziniert spioniert er dem mutigen Aussenseiter hinterher und kann kaum glauben, was der sich traut. Spätestens wenn die Klasse in der Schule lernt, dass der mythische Ikarus mit seinen wachsgetränkten Flügeln der Sonne zu nahe kam und abstürzte, wird klar, dass es hier um Leben und Tod geht. Nun sucht Alex Hilfe bei seiner ehemaligen Nachbarin Maggie, einer alten Dame, die seit dem Tod ihres Mannes im Pflegeheim wohnt und der er als einziger vertraut. Sie erteilt ihm widersprüchliche Ratschläge, und so schwankt der Junge zwischen seiner gewohnten Angepasstheit und, wie er findet, Feigheit, und findet fast ohne sein Zutun zu wahrer Grösse.


Mit sprödem Charme

Zögerlich und ängstlich wie wir alle manchmal sind, können wir uns gut in den Antihelden einfühlen. Die Geschichte bezaubert mit sprödem Charme und ist tiefgründig, ohne allzu sehr zu beschweren. Sanft bringt sie uns zum Nachdenken über Zivilcourage, die Notwendigkeit von Selbstschutz und über die Entscheidung, wann es was braucht.


Über die Autorin

Sally Christie ist in Grossbritannien geboren und aufgewachsen. Sie arbeitete in ihrem ersten Job in einem Kinderbuchverlag bis sie beschloss, selbst ein Buch zu schreiben. Unter einem Pseudonym schickte sie dieses an ihre Kollegen, die es sofort annahmen. Inzwischen schreibt sie unter eigenem Namen mit grossem Erfolg.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dorfjugend sucht eine neue Bleibe

Die Gemeinde Neuenhof zog den Kreditantrag für einen Neubau des Jugendraums im… Weiterlesen

«Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Beerdigung»

Es ging nicht mehr: Susanne Voser, 52, tritt Ende Woche von ihrem Amt als… Weiterlesen

blog

Bretonisches Vermächtnis: Kommissar Dupins achter Fall – Jean-Luc Bannalec

Es ist kurz vor Pfingsten und Kommissar Dupin freut sich auf ein paar freie… Weiterlesen

region

Das Aus für das ehemalige Ferienhaus

Unzählige Schulkinder aus Windisch verbrachten im Goms unvergessliche… Weiterlesen

region

Tragödie an Weihnachten 1944

Am Weihnachtstag vor 75 Jahren, um 12.30 Uhr, stürzte bei Würenlingen ein Bomber… Weiterlesen