In einem anderen Leben – Linus Reichlin

Im neuen Roman von Linus Reichlin dreht sich alles um das Vergessen und um die schwierige Suche nach einem Neuanfang.

28. April 2016
08:00

Luis Kindheit war nicht einfach. Sein Vater ein Alkoholiker, seine Mutter wegen eines Autounfalls für immer an den Rollstuhl gebunden. Luis ist auf sich alleine gestellt und merkt schon bald, dass er aus seiner zersplitterten Familie ausbrechen und alles anders machen will. Das gelingt ihm gut, bis ihm Jahre später alles wieder vor Augen geführt wird. Er fühlt sich gezwungen, sich mit dem Vergangenen auseinanderzusetzen und so vielleicht seinen inneren Frieden zu finden.

Linus Reichlin schafft es, mit präziser Sprache schwierige Themen einfühlsam darzustellen.  


Über den Autor

Linus Reichlin lebt als freier Schriftsteller in Berlin und Zürich. Sein in mehrere Sprachen übersetzter Debütroman «Die Sehnsucht der Atome» stand monatelang auf der KrimiWelt-Bestenliste und erhielt 2009 den Deutschen Krimipreis und sorgte für breites Leserinteresse.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuer Treffpunkt an der Riviera

Theres Oesch und Eva Stanek eröffneten Mitte Juli einen Eventraum mit Besenbeiz… Weiterlesen

«Ich kann im Kleinen etwas bewirken»

Lea Eichenberger aus Villnachern lebt seit August 2019 in Sambia. Dort ist sie… Weiterlesen

blog

Traumhafte Baumhäuser – Laurens, Dufour

Welches Kind hat nicht davon geträumt, sein eigenes Baumhaus zu besitzen?… Weiterlesen

blog

Dem Traumberuf nähergekommen

Da ich schon länger am Journalismus interessiert bin, habe ich die Chance… Weiterlesen

region

Arbeitsame Naturpfleger im Amt

Der Forstbetrieb Homberg-Schenkenberg setzt oberhalb von Zeihen auf schottische… Weiterlesen