Island – auf Entdeckungstour nach neuen Lieblingsorten – Sabine Barth

Wer nach Island fährt, ist mit Sabine Barth an der Seite gut beraten. 1993 erschien ihr erster Reiseführer über die grösste Vulkaninsel der Erde, dieser von Dumont nun in der bereits fünften Auflage.

von
Stadtbibliothek Baden

02. August 2018
09:00

Unnachahmlich ihre Beschreibungen Islands mit schwarzen Stränden wie am Kap Dyrhólaey, grünen Wiesen wie auf der Halbinsel Hornstrandir, vielfältigen Grautönen wie in der Schotterwüste Sprengisandur im Hochland, weiss-blau-schwarzem Gletschereis wie das des Vatnajökull oder grün-rot schimmernden Liparitbergen wie in Lónsöræfi. An den kleinen Bächen  mit temperiertem Wasser, die zahllos im Land plätschern, strahlt grünes Moos und einige heisse Quellen schillern in opakem Blau. 

Wichtige Neuerungen betreffen die kleine Hauptstadt Reykjavik. Hier spürt man die Lust am Leben. Sommers sind die Bewohner fast 24 Stunden unterwegs, geniessen die Sonne, belagern Parks und Cafés. Der alte Hafen wurde in den letzten Jahren zum hippen Stadtquartier mit stylishen Restaurants, Cafés, Boutiquen und sehenswerten Museen ausgebaut. Und zur Erholung geht es in eines der vielen Thermalbäder oder an den Strand.

Reiter, Radfahrer und Rafting-Liebhaber kommen mit Sabine Barths ausgewählten Aktiv-Tipps auf ihre Kosten. Aber auch Wanderer fühlen sich mit den zahlreichen Tourenbeschreibungen und ergänzenden Karten bestens gerüstet. Dieser und weitere Reiseführer sind in der Stadtbibliothek Baden ausleihbar.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dorfjugend sucht eine neue Bleibe

Die Gemeinde Neuenhof zog den Kreditantrag für einen Neubau des Jugendraums im… Weiterlesen

«Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Beerdigung»

Es ging nicht mehr: Susanne Voser, 52, tritt Ende Woche von ihrem Amt als… Weiterlesen

blog

Bretonisches Vermächtnis: Kommissar Dupins achter Fall – Jean-Luc Bannalec

Es ist kurz vor Pfingsten und Kommissar Dupin freut sich auf ein paar freie… Weiterlesen

region

Das Aus für das ehemalige Ferienhaus

Unzählige Schulkinder aus Windisch verbrachten im Goms unvergessliche… Weiterlesen

region

Tragödie an Weihnachten 1944

Am Weihnachtstag vor 75 Jahren, um 12.30 Uhr, stürzte bei Würenlingen ein Bomber… Weiterlesen