Launen der Zeit – Anne Tyler

Anne Tyler schildert in diesem Roman die Entwicklung der Willa Drake durch ihr Leben hindurch. Wie sie sich von üblicher Konvention freistrampelt und eigene Konturen entwickelt. Und sich unversehens in einer Situation wiederfindet, welche das Leben halt so schreibt.

von
Hans Lenzi

30. August 2018
09:00

Willa Drake lebt ein scheinbar normales Leben. Wirklich? Nicht ganz, denn ihre Kindheit wird irritiert durch eine Mutter, welche die Familie plötzlich und immer wieder mal für einige Tage verlässt. Selbst heiratet sie früh, bringt ihre beiden Söhne zur Welt und muss den vorzeitigen Tod ihres Mannes verkraften. Es gilt, die Existenz neu zu ordnen.

Willa heiratet ein zweites Mal, diesmal einen pensionierten Anwalt und dem Golfspiel Verfallenen. Da erreicht sie unerwartet einen Anruf einer ihr kaum bekannten Frau, Ex-Freundin von Sohn Sean. Sie wurde angeschossen und braucht Unterstützung für Kind, Haus und Hund Airplane. Die zurückhaltende Willa ist gefordert, kommt über die Ereignisse mit den teilweise skurrilen Nachbarn in Kontakt – und meistert die Herausforderungen bewundernswert. Fast möchte man hoffen, dass sie für immer dort bleibt. 

Über die Autorin

Anne Tyler (*1941 in Minneapolis, Minnesota) ist die Autorin von 22 Romanen. Sie erhielt den «Sunday Times Award» für ihr Lebenswerk sowie 1988 den Pulitzer Preis. Sie ist Mitglied der «American Academy» und des «Institute of Arts and Letters». Anne Tyler lebt in Baltimore.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Angst und Stress schwächen»

Für Hans Hofmann (73) aus Baden ist das Coronavirus laut BAG wegen seines… Weiterlesen

Vier Stimmen aus der Region

Marina, Luca, Arnat und Alexandra konnten bei der TV-Sendung «The Voice of… Weiterlesen

region

«Standly soll zum Stehen animieren»

Jonas Studer wechselt gerne mal den Standort. Das ist mit ein Grund, warum der… Weiterlesen

region

Neue Klimalösung im Campus

Der Regierungsrat will die Wärme- und Kälteerzeugungsanlagen in einigen Gebäuden… Weiterlesen

region

Osterwichtel versüssen den Alltag

Von Ehrendingern für Ehrendinger: Rund 50 Osternester wurden dem ­Alterszentrum… Weiterlesen