Moppi & Möhre – Anna Lott und Susanne Göhlich

Eines Tages finden sich die beiden Meerschweinchen Moppi und Möhre in einer geschlossenen Kartonkiste wieder. Die Kiste schwankt und wackelt und als sie wieder geöffnet wird, sehen Moppi und Möhre einen wahrhaftigen Palast vor sich. Hier dürfen sie wohnen, solange ihre Besitzer in den Ferien sind.

von
Gemeindebibliothek Wettingen

15. März 2018
09:00

Moppi und Möhre stauen nicht schlecht: Das Meerschweinchenhotel bietet alles, was das Herz begehrt! Es gibt einen Pool, riesige Heuberge, Toiletten aus Gold und Gurkensaft à discrétion. Alles ist perfekt! Doch dann treffen Moppi und Möhre auf die anderen Gäste…

Da sind Schäfi, Nacki, das Meerschweinchen Elvis (ein leidenschaftlicher Sänger, der bei jeder Gelegenheit ein lautes, schiefes Lied anstimmt) und der immer schlecht gelaunte Grufty. Grufty gelingt es, bei den anderen Gästen Zweifel zu sähen, ob die Tiere aus dem Meerschweinchenhotel jemals wieder abgeholt werden. Es bleibt ihnen keine Wahl – sie müssen überprüfen, ob ihre Besitzer wirklich in die Ferien gefahren sind. Mit einem abenteuerlichen Plan ziehen die Meerschweinchen los. Sie lernen zusammenzuhalten und tiefe Freundschaften entstehen… 

Begleitet von einigen Illustrationen ermöglicht Anna Lott dem Leser Einblicke in das Leben als Meerschweinchen und erweckt mit viel Humor die Figuren zum Leben – so dass sich nicht nur Kinder schmunzeln müssen. Das Buch eignet sich bestens zum Vorlesen und für Leser ab 8 Jahren.


Über die Autorin und die Illustratorin

Anna Lott (*1975) hat viele Jahre als Redaktorin bei Radio Bremen gearbeitet, wo sie noch immer regelmäßig Bücher für Kinder im Radio vorstellt. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und ist seit 2014 als freie Autorin tätig. Sie schreibt und entwickelt Geschichten für Kinder. Anna Lott lebt mit ihrer Familie in Bremen.

Susanne Göhlich (*1972 in Jena) studierte Kunstgeschichte in Leipzig. Neben dem Studium gestaltete sie Plakate und zeichnete Comics. Dabei ist es auch geblieben. Seit 2004 arbeitet sie als freie Grafikerin und Illustratorin in Leipzig.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Willkommen in der Stadt Brugg»

In Schinznach-Bad geht dank dem neuen Quartierverein die Tradition der… Weiterlesen

Rinor ist neuer Aargauer König

Museum Aargau präsentiert am Dreikönigstag einen Ausblick auf das Museumsjahr.… Weiterlesen

region

Unternehmerpersönlichkeit mit Tiefgang

Eine aussergewöhnliche berufliche Karriere und eine standhafte ethische Haltung… Weiterlesen

region

«Als ob man sein Baby weggeben würde»

Es war der Auftakt einer ­intensiven Probe-Zeit für die neue Produktion «Tanja… Weiterlesen

region

Auf das Eis folgt nun das Wasser

Die Befüllung der Schwimmbecken im Hallenbad des «Tägi» in Wettingen kündigt das… Weiterlesen