Oberitalien – Nana Claudia Nenzel

Weg von der Pauschal- hin zur persönlichen Entdeckungsreise. Vom Lago Maggiore nach Mailand, Turin und Genua, von den Weingärten Südtirols zu den Ufern des Gardasees und nach Venedig. Dazwischen gibt es noch so viel mehr zu erleben.

17. Oktober 2019
09:00

«Pack die Badehose ein» war der Schlager Sommers 1951 und genau darauf kann man sich besinnen, wenn es heute auf eigene Faust nach Norditalien geht. Acht der 20 Regionen teilen sich das wasserreiche Oberitalien mit all seinen Bergen, Seen, Flüssen und natürlich dem Meer zu beiden Seiten. Allerorts lassen sich Züge der Vergangenheit entdecken. Dazu muss man nicht immer in die Grossstädte Mailand, Venedig, Turin oder Genua.

Wieso in Südtirol nicht Dürers Weg erwandern oder im Aosta-Tal die Alpen per Seilbahn über- und den Naturpark Mont Avic durchqueren? Weiter in Piemont mit dem Rad an die Quellen des Po und in Ligurien in Richtung Portofino oder Cinque Terre. Anschliessend in der Lombardei das Zweistromland von Pavia besuchen und mit dem Pferd durch den Parco Alto Garda Bresciano.

In der Emilia-Romagna lernt man die unterschiedlichen Gesichter der Provinzen Piacenza, Modena, Bologna, Ravenna und Ferrara kennen. Ist man in Venetien, kann man das Podelta auf dem Wasser erkunden oder macht eine Radtour durch die Valpolicella. Zum Schluss geht der Blick ins Tal des Tagliamento und voll neuer Eindrücke packt man nunmehr die Badehose am Meer von Udine aus.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Jungfalken blicken in eine hoffnungsvolle Zukunft

Turmfalken leben schon seit langer Zeit in der Nähe des Menschen und brüten… Weiterlesen

«Klima der Angst gibt zu denken»

Ein Komitee «Schulleiterwahl überprüfen!» sammelt in der Bevölkerung… Weiterlesen

blog

Der Freund – Sigrid Nunez

Dass Tiere Menschen nahe sein können, ist Gemeinplatz. Hunde im Speziellen. Dass… Weiterlesen

region

Feierliche Verabschiedung

Die Kindergärtnerinnen Theres Moser und Monika Waldmeier sowie Katharina… Weiterlesen

region

Fixstern auf Agenda bleibt erhalten

Der Badener Adventsmarkt ist ein Publikumsmagnet – trotzdem drohte ihm das Aus.… Weiterlesen