Sakari lernt, durch Wände zu gehen – Jan Costin Wagner

«In dem Sommer, in dem Marisa den Mond vermessen möchte, betritt Kimmo Joentaa den Raum, in dem das Meer zu Hause ist.» Mit diesem Satz beginnt der neue Roman von Jan Costin Wagner – untypisch für einen Krimi, typisch aber für den Autoren, einem Meister im Beschreiben von Stimmungen und Gefühlslagen.

von
Stadtbibliothek Baden

01. Februar 2018
10:00

Auf dem Marktplatz der finnischen Stadt Turku steigt ein nackter junger Mann in einen Brunnen. Er ist offenbar verwirrt und fügt sich mit einem Messer Verletzungen zu. Kurze Zeit später kann sich der herbeigeeilte Polizist Petri Grönholm nicht erklären, warum er den jungen Mann nach mehrfacher vergeblicher Aufforderung, das Messer wegzulegen, erschossen hat.

Warum hat er das getan, obwohl doch eigentlich keine wirkliche Gefahr von dem jungen Mann ausging? Grönholm, gegen den unverzüglich eine interne Untersuchung eingeleitet wird, wendet sich an seinen Kollegen Kimmo Joentaa, der sofort bereit ist, ihm zu helfen. Im Laufe der ungewöhnlichen Ermittlungen, die nach bekannter Kimmo Joentaa-Manier mit ganzem körperlichem und seelischem Einsatz geführten werden, gerät er schon wenig später selbst in eine fürchterliche Tragödie.

Es stellt sich heraus, dass das aktuelle Drama eine Vorgeschichte hat. Der junge Mann aus dem Brunnen spielte bei einem vier Jahre zurückliegenden Unglücksfall eine entscheidende Rolle. Ein Motorradunfall veränderte damals das Leben zweier Familien tiefgreifend. Trotz aller Tragik ist das Buch berührend und schön geschrieben. Jan Costin Wagner zeigt wie bei seinen anderen «Joentta»-Romanen viel Feingefühl bei der intensiven und detaillierten Beschreibung der Innenwelten und Gefühlen der beteiligten Personen.

Ein Buch, das einem noch lange in Erinnerung bleiben wird. 


Über den Autor

Jan Costin Wagner (*13. Oktober 1972 in Langen, Hessen) ist ein deutscher Schriftsteller. Bekannt wurde er insbesondere durch seine Kriminalromane um den finnischen Kommissar Kimmo Joentaa.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dorfjugend sucht eine neue Bleibe

Die Gemeinde Neuenhof zog den Kreditantrag für einen Neubau des Jugendraums im… Weiterlesen

«Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Beerdigung»

Es ging nicht mehr: Susanne Voser, 52, tritt Ende Woche von ihrem Amt als… Weiterlesen

blog

Bretonisches Vermächtnis: Kommissar Dupins achter Fall – Jean-Luc Bannalec

Es ist kurz vor Pfingsten und Kommissar Dupin freut sich auf ein paar freie… Weiterlesen

region

Das Aus für das ehemalige Ferienhaus

Unzählige Schulkinder aus Windisch verbrachten im Goms unvergessliche… Weiterlesen

region

Tragödie an Weihnachten 1944

Am Weihnachtstag vor 75 Jahren, um 12.30 Uhr, stürzte bei Würenlingen ein Bomber… Weiterlesen