Vom Ende der Einsamkeit – Benedict Wells

Jules ist zehn Jahre alt, als seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen – eine Familienkatastrophe, die den Erzähler und seine älteren Geschwister Marty und Liz aus der Bahn werfen. Obwohl sie alle drei auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg.

von
Stadtbibliothek Baden

12. August 2016
19:00

Jules, einst ein abenteuerlustiger Junge, zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurück. Nur mit der geheimnisvollen Alva schliesst er Freundschaft. Erst Jahre später begreift er, was sie ihm bedeutet und was sie ihm immer verschwiegen hat. Marty, der ältere Bruder, gefällt sich als genialischer Einzelgänger und Nerd und bringt es mit einer Computerfirma zu Wohlstand. Aus Liz, der attraktiven älteren Schwester, wird eine lebenshungrige, junge Frau, welche sich aber mit ihrem Männer- und Drogenkonsum immer nah am Abgrund bewegt.


«Melancholisch und hoffnungsvoll»

«Von Ende der Einsamkeit» erzählt die Geschichte von drei Geschwistern, die sich einander schicksalhaft zugetan sind und dennoch ganz allein bleiben – melancholisch und hoffnungsvoll zugleich!


Über den Autor

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Ab seinem sechsten Lebensjahr verbrachte er seine Jugend in drei verschiedenen bayerischen Internaten. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin, wo er mit dem Schreiben begann. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs.

Sein vielbeachtetes Debüt «Becks letzter Sommer» erschien 2008, wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt. Wie bereits sein dritter Roman «Fast genial» steht auch sein soeben erschienener Roman «Vom Ende der Einsamkeit» auf den Bestsellerlisten. Wells wurde dafür mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dorfjugend sucht eine neue Bleibe

Die Gemeinde Neuenhof zog den Kreditantrag für einen Neubau des Jugendraums im… Weiterlesen

«Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Beerdigung»

Es ging nicht mehr: Susanne Voser, 52, tritt Ende Woche von ihrem Amt als… Weiterlesen

blog

Bretonisches Vermächtnis: Kommissar Dupins achter Fall – Jean-Luc Bannalec

Es ist kurz vor Pfingsten und Kommissar Dupin freut sich auf ein paar freie… Weiterlesen

region

Das Aus für das ehemalige Ferienhaus

Unzählige Schulkinder aus Windisch verbrachten im Goms unvergessliche… Weiterlesen

region

Tragödie an Weihnachten 1944

Am Weihnachtstag vor 75 Jahren, um 12.30 Uhr, stürzte bei Würenlingen ein Bomber… Weiterlesen