Weit über das Land – Peter Stamm

Der letzte Ferientag im Sommer: Sonntagabend irgendwo im Thurgau. Während die Ehefrau nochmals zu den Kindern schaut, sucht ihr Ehemann das Weite.

von
Stadtbibliothek Baden

22. Oktober 2016
22:00

Jeder von uns kennt ihn: den Wunsch zu fliehen, das alte Leben abzulegen, ein anderer sein zu können. Die Flucht führt Thomas über Campingplätze, eine Kontaktbar und schliesslich ins Wäggital. Mit dem Überqueren des Gotthard-Passes lässt er seine Vergangenheit definitiv hinter sich. Astrid, seine Ehefrau, hält das Verschwinden von Thomas mit Notlügen geheim.

Sie will Ihren Mann zurückholen und sucht nach Indizien über seinen Aufenthalt. Kreditkartenbuchungen, abgerissene Jackenteile und ein Eintrag in einem Gipfelbuch sollen ihr weiterhelfen. Nach der erfolglosen Suche stellt Astrid sich die Frage, ob er wiederkommen wird und nach langer Zeit, ob er überhaupt noch lebt.  Während wir als Leser die Stationen der Reise von Thomas miterleben dürfen, erzählt der Autor gleichzeitig parallel dazu das Leben der Ehefrau Astrid: wie verarbeitet sie das Verschwinden ihres Ehemannes? Was denkt sie? Wie geht es den Kindern damit?


Zwischen Realität und Fiktion!

Peter Stamm schafft es mit dieser Geschichte, den Leser im Innersten zu treffen und bei der Lektüre zwischen Realität und Fiktion zu schweben.


Über den Autor

Peter Stamm (Jahrgang 1963), studierte nach einer kaufmännischen Lehre einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie. Er verbrachte längere Zeit in Paris, New York, Berlin und London und lebt heute in Winterthur. Seit 1990 ist er freier Autor und Journalist. Er schrieb mehrere Hörspiele für Radio DRS1, DRS2, Radio Bremen, den WDR und den Südwest Rundfunk. Des Weiteren verfasste er Theaterstücke und Beiträge für verschiedene Bücher. Sein erster Roman «Agnes» erschien 1998.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dorfjugend sucht eine neue Bleibe

Die Gemeinde Neuenhof zog den Kreditantrag für einen Neubau des Jugendraums im… Weiterlesen

«Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Beerdigung»

Es ging nicht mehr: Susanne Voser, 52, tritt Ende Woche von ihrem Amt als… Weiterlesen

blog

Bretonisches Vermächtnis: Kommissar Dupins achter Fall – Jean-Luc Bannalec

Es ist kurz vor Pfingsten und Kommissar Dupin freut sich auf ein paar freie… Weiterlesen

region

Das Aus für das ehemalige Ferienhaus

Unzählige Schulkinder aus Windisch verbrachten im Goms unvergessliche… Weiterlesen

region

Tragödie an Weihnachten 1944

Am Weihnachtstag vor 75 Jahren, um 12.30 Uhr, stürzte bei Würenlingen ein Bomber… Weiterlesen