Wenn mein Mond deine Sonne wäre – Andreas Steinhöfel

Dies ist eine Geschichte, die man in der Zeitung in der Rubrik Vermischtes lesen könnte.

von
Gemeindebibliothek Wettingen

18. Oktober 2016
04:00

Da ist Max, ein kleiner Junge, der eines Morgens beschliesst, seinen Grossvater aus dem Wohnheim zu entführen. Er mag es nicht, dass dieser wie eingesperrt in einem Haus voller alter Menschen wohnen muss, auch wenn er, um es mit Grossvaters eigenen Worten zu sagen, nicht mehr alle Murmeln im Schälchen hat.

Unbemerkt schleicht sich mit ihnen das ältere, dürre Fräulein Schneider nach draussen, und die abenteuerliche Flucht Richtung Sonne beginnt.

Dem Buch liegt eine Hörbuch-CD mit Klassikstücken von Sergej Prokofjew und Georges Bizet bei, zu jedem Musikhalt gibt es ein doppelseitiges Bild von Nele Palmtag zum Betrachten.

So webt sich ein Sommertag, der mal lustig, dann wieder nachdenklich, auf seinen Höhepunkt auf der Blumenwiese zustrebt, einem magischen Ort, an dem die Gedanken klar und Erinnerungen kostbar werden und wo eine ehemalige Tanzlehrerin zu tanzen beginnt…


Über den Autor

Andreas Steinhöfel schaut genau hin, wenn es um Beziehungen zwischen Menschen geht. Wie schon bei seinem Jugendbuch «Anders» erzählt er von einer Freundschaft zwischen Alt und Jung, hier der besonderen zwischen Grossvater und Enkel. Das zarte, beglückende Buch hat einen Platz auf der Auswahlliste der vier für den Prix Chronos 2017 nominierten Bücher gefunden.

Eine Teilnahme am Prix Chronos 2017 ist kostenlos und jederzeit möglich. Mehr Informationen finden Sie unter: www.wettingen.ch/bibliothek.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Willkommen in der Stadt Brugg»

In Schinznach-Bad geht dank dem neuen Quartierverein die Tradition der… Weiterlesen

Rinor ist neuer Aargauer König

Museum Aargau präsentiert am Dreikönigstag einen Ausblick auf das Museumsjahr.… Weiterlesen

region

Unternehmerpersönlichkeit mit Tiefgang

Eine aussergewöhnliche berufliche Karriere und eine standhafte ethische Haltung… Weiterlesen

region

«Als ob man sein Baby weggeben würde»

Es war der Auftakt einer ­intensiven Probe-Zeit für die neue Produktion «Tanja… Weiterlesen

region

Auf das Eis folgt nun das Wasser

Die Befüllung der Schwimmbecken im Hallenbad des «Tägi» in Wettingen kündigt das… Weiterlesen