Trinkwasser ist wichtigstes Lebensmittel

Trinkwasser ist gesund, natürlich und umweltfreundlich. Trinkwasser ist das wohl wichtigste Lebensmittel überhaupt. Die Regionalwerke Baden gewährten Einblicke in die Wasserversorgung.

Die Besucher konnten den Mitarbeitenden der Regionalwerke beim Leitungsbau über die Schulter schauen
Die Besucher konnten den Mitarbeitenden der Regionalwerke beim Leitungsbau über die Schulter schauen (Bilder: pg)

von
Peter Graf

28. Mai 2019
10:20

Wie kommt das Wasser in unser Trinkglas? Wo liegen seine Ursprünge? Wird es bei längerer Trockenheit knapp? Was kann jeder Einzelne zur Nachhaltigkeit des Wassers beitragen? Antworten auf diese und andere, das Trinkwasser betreffende Fragen wurden am Erlebnistag Wasserversorgung der Regionalwerke AG Baden beantwortet. Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung hatten die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken und das kostbare Gut von der Wassergewinnung bis zur Qualitätskontrolle zu erleben. Die Gelegenheit, an Führungen in den Grundwasserpumpwerken Hinterhofwald und im Wasserreservoir Belvéderè teilzunehmen, wurde ebenso wahrgenommen wie die, den Mitarbeitenden bei ihren Tätigkeiten, wie etwa dem Leitungsbau, über die Schulter zu schauen. Das Quell- und Grundwasser ist von hervorragender Qualität und benötigt keine chemische Aufbereitung. Mit der regelmässigen Instandhaltung von Grundwasserfassungen, Leitungsnetz, Pumpwerken und Reservoirs wird sichergestellt, dass die einwandfreie Trinkwasserqualität aus der Natur bis zum heimischen Wasserhahn erhalten bleibt. 

Ausserdem konnten die Besucher an einem Wettbewerb teilnehmen, bei welchem es auch Eintritte ins Novum Spa Limmathof zu gewinnen gab. Äus­serst sinnvolle Kinderattraktionen, bei welchen ein Bienenhotel gebastelt werden durfte, und eine Festwirtschaft rundeten das Angebot ab.

  • Philipp Schnell: «Im Schulunterricht wurde meinen Kindern viel Wissenswertes zum Wasser vermittelt. Dies bewog mich dazu, den interessanten Anlass zum Thema Wasser hier in Baden zu besuchen.»
    Philipp Schnell: «Im Schulunterricht wurde meinen Kindern viel Wissenswertes zum Wasser vermittelt. Dies bewog mich dazu, den interessanten Anlass zum Thema Wasser hier in Baden zu besuchen.»
  • Irene Hertach: «Wir wohnen in Brugg. Unsere Enkelin arbeitet bei den Regionalwerken. Das Thema hat uns interessiert, und so haben wir beschlossen, den übersichtlich gestalteten Rundgang zu besuchen.»
    Irene Hertach: «Wir wohnen in Brugg. Unsere Enkelin arbeitet bei den Regionalwerken. Das Thema hat uns interessiert, und so haben wir beschlossen, den übersichtlich gestalteten Rundgang zu besuchen.»
  • Roman Reinle: «Wasser ist ein lebenswichtiges Nahrungsmittel. Ein Freund konnte mich vom Besuch überzeugen.  Als Bauführer komme ich mit dem Thema oft in Berührung. Es gut zu wissen, wie was funktioniert.»
    Roman Reinle: «Wasser ist ein lebenswichtiges Nahrungsmittel. Ein Freund konnte mich vom Besuch überzeugen. Als Bauführer komme ich mit dem Thema oft in Berührung. Es gut zu wissen, wie was funktioniert.»
  • Gabi Morath: «Ich darf mit den Besuchern im Rahmen der Veranstaltung aus natür­lichen Materialien ein Bienenhotel basteln. Dies lässt sich sehr gut mit dem Erlebnistag zur Wasserversorgung verein­baren.»
    Gabi Morath: «Ich darf mit den Besuchern im Rahmen der Veranstaltung aus natür­lichen Materialien ein Bienenhotel basteln. Dies lässt sich sehr gut mit dem Erlebnistag zur Wasserversorgung verein­baren.»
  • Toni Laube: «In meiner Funktion als Gemeindeschreiber von Ennetbaden interessiert es mich, woher unser Trinkwasser kommt, wie es in die Haushalte gelangt und wozu die erhobenen Gebühren verwendet werden.»
    Toni Laube: «In meiner Funktion als Gemeindeschreiber von Ennetbaden interessiert es mich, woher unser Trinkwasser kommt, wie es in die Haushalte gelangt und wozu die erhobenen Gebühren verwendet werden.»

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Er forscht mit dem Dirigierstab

Raphael Honegger dirigiert für sein Leben gern. Am übernächsten Wochenende misst… Weiterlesen

«Ich muss den Ort spüren»

Die deutsch-schweizerische Schriftstellerin Ina Haller erzählt von ihrem neuen… Weiterlesen

region

Historische Holzbrücke wird saniert

Die Brücke zwischen Wettingen und Neuenhof ist eine der letzten historischen… Weiterlesen

region

Aufrichte vor Weihnachten

Der Centurion-Tower auf dem Campusareal in Windisch strebt der Endhöhe entgegen.… Weiterlesen

region

«Wenn ich dichte, singe ich»

Jan Koneffke und Clemens Umbricht lesen aus ihren Werken, berichten aus ihrer… Weiterlesen