​​​​​​​Velo-Anhänger statt Einkaufswägeli

Aufgrund von Strassenbauarbeiten gab es bei der Bözener Sportstafette VIVA eine Änderung. Sonst aber hiess es: Der Plausch steht im Vordergrund. 

Bäuchlings ging es durch den Waterslider (Bilder: gaw)

von
gaw

03. September 2019
08:50

Weil die kleinen Rädchen der Einkaufswagen auf der Schotterpiste, die derzeit die Poststrasse darstellt, nicht vorwärtsgekommen wären, hatte sich das OK der VIVA Stafette Bözen um Präsident Sven Kistler dazu entschlossen, die Stafetten-Läufer Velo-Anhänger schieben zu lassen. 25 Teams, die allermeisten aus der Region, begaben sich in den drei Kategorien Herren, Mixed und Juniors auf die sieben, spektakuläre Disziplinen umfassende Strecke rund um die Bözer Turnhalle. 60 Sponsoren und 17 Gönner machten mit ihren finan­ziellen Beiträgen den Anlass 2019 wieder möglich. Etwa 80 Helfer waren am vergangenen Freitag und Samstag in die Dienstpläne eingeteilt. Kistler: «Wobei immer noch spontan welche dazukommen.» Zum zweiten Mal als Publikumsmagnet bewährt hatte sich die Intergalaktische Bobbycar-Meisterschaft am Freitagabend. 

  • Janis Thommen, 18, Effingen: «Ich bin das vierte Mal dabei, also fast von Anfang an. Und jedes Jahr wird das hier in Bözen ein noch coolerer Anlass. Spass macht es natürlich auch, wenn man den Vorlauf gewinnt, so wie wir heute.»
  • Markus Stettler, 56, Elfingen: «Für die Jugend ist das ein toller Anlass, sich in den verschiedensten Disziplinen zu messen. Aber ich trage zum Erfolg der Veranstaltung lieber aus dem Hintergrund heraus bei, als Helfer an der Festwirtschaft.»
  • Noa Schmid, 19, Effingen: «Ich mache von Anfang an mit. Ein solcher Wettbewerb ist in der Region in dieser Form einmalig und fördert Teamgeist und Zusammenhalt. Der Mix an Disziplinen stimmt hier einfach.»
  • Sabina Flückiger, 29, Bözen: «Bobbycar ist bei der Sportstafette in Bözen meine Lieblingsdisziplin. Das ist nicht so 08/15, und mich reizt die Geschwindigkeit dabei. Wir hatten im Vorlauf viel Glück, aber man weiss nie, was alles passieren kann.»
  • Sophia, 8, Bözen: «Ich mache das erste Mal mit. Nachdem meine Schwester Paulina sich schon gemeldet hatte, konnte ich nicht anders. Mir ist es aber egal, ob wir gewinnen. Dabei sein ist alles.»

 

TV Effingen 1 siegt bei den Herren

Am Ende konnte das Team vom TV Effingen 1 mit 7:19 Minuten bei den Herren über Rang 1 jubeln. In der Kategorie Mixed siegte SV GO mit 7:59,27 Minuten und bei den Juniors «Jetzt wird geballert» mit 9:12,87. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Nochmals über die Bücher

Ein Kommentar von Stefan Haller, Redaktor beim General-Anzeiger, zum Info-Anlass… Weiterlesen

Eine Expo der Superlative

Die achte «Expo2015 Brugg-Windisch» wird als Expo der Superlative in die… Weiterlesen

blog

Blumen Regen und Blätter Tanz – Ruth Cortinas

Ruth Cortinas, freischaffende Illustratorin mit eigenem Atelier in Zürich, hat… Weiterlesen

specials

Beeindruckende Bachelor-Arbeiten

Zum Abschluss ihrer Bachelor-Studien an der Hochschule für Technik der FHNW… Weiterlesen

region

Die Sauserzeit hat begonnen

Eine gute Adresse für feine Würste und weissen Sauser ist derzeit das… Weiterlesen