Aargauer Museen senden live

Das gab es noch nie: Sechs Aargauer Museen sind gleichzeitig online und laden am Sonntag, 24. Mai, auf YouTube zu einer digitalen Stunde ein.

Kurtherapie in der Bäderstadt Baden anno 1968 (Bild: Historisches Museum Baden, Werner Nefflen

20. Mai 2020
09:00

Am Sonntag, 24. Mai, bringt ein gemeinsamer Livestream der sechs beteiligten Museen eine spannende, interdisziplinär choreografierte Geschichte ins eigene Wohnzimmer. Das Thema: «Was erhält gesund? Was macht gesund?». Der Livestream unter dem Motto «Gesund in den Morgen» beleuchtet diese Fragen aus kunsthistorischer und kultureller Sicht – und bettet diese in eine moderierte Gesamterzählung ein. Es ist ein Experiment, das live in die einzelnen Museen schaltet und die sechs Museumswelten miteinander verbindet. Mit dabei sind das Aargauer Kunsthaus, das Historische Museum Baden, das Museum Aargau, das Museum Burghalde in Lenzburg, das Museum Langmatt in Baden und das Stadtmuseum Aarau

Der Livestream wird am Sonntag, 24. Mai, von 10 bis 11 Uhr auf YouTube übertragen. Zu sehen ist die Live-Übertragung gleichzeitig auf den Facebook-Kanälen der beteiligten Museen. 

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Vom Pulliverkäufer zum Partykönig

Seigi Sterkoudis (50) ist der wohl bekannteste Badener Gastroexport: Im Sommer… Weiterlesen

Er schaut entspannt in die Saison

Produzent Peter Häusermann aus Villnachern ist überzeugt, dass trotz der… Weiterlesen

region

Brugger Ländi-Hallen werden umgenutzt

Die Motorfahrzeugdienst-Hallen an der Ländistrasse in Brugg sollen bereits ab… Weiterlesen

region

«Handseife hält viel länger!»

Liebhaber der berühmten Mettler-Seifen atmen auf: Jetzt ist das Fabriklädeli des… Weiterlesen

region

Die Kita gleicht einem gallischen Dorf

Das neue Schuljahr beginnt für das Kinderhaus Simsala in Brugg mit einer… Weiterlesen