Abschied nach 45 Jahren

Die langjährigen Betreuer der Schulanlage, der Mehrzweckhalle und des Friedhofes in Mandach erhielten den verdienten Dank.

Amtsübergabe nach 45 Jahren: Sämi und Erika Keller mit Gemeindeammann Lukas Erne und ihrem Nachfolger Hansjörg Moser (von links)
Amtsübergabe nach 45 Jahren: Sämi und Erika Keller mit Gemeindeammann Lukas Erne und ihrem Nachfolger Hansjörg Moser (von links) (Bild: mw)

von
Max Weyermann

04. April 2018
09:00

Genau 45 Jahre nach der am 1. April 1973 in Mandach angetretenen Tätigkeit von Sämi und Erika Keller erwiesen ihnen Gemeinderat, Verwaltung, Schule, Vereine, Angehörige und Freunde die Reverenz. Ammann Lukas Erne erwähnte in seinem Rückblick Stationen und Begebenheiten aus dem nebenamtlichen Einsatz der beiden Anlagenwarte. «Der erste und der beinahe letzte Grosseinsatz waren Jahreskonzerte der Musikgesellschaft, womit sich der Kreis geschlossen hat», so Erne. Dazwischen lagen arbeitsintensive Jahre mit vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Unterhalt und Reinigung. Daneben wirkte Sämi Keller, der hauptberuflich im Laufwasserkraftwerk Beznau tätig war, bei Projekten als Baukommissionsmitglied mit. Dazu gehörten unter anderem die Sanierung der Schulanlage und der Turnhalle (1996), der Bühne (2013) sowie die Einrichtung der recht komplexen Holzschnitzelheizung (2015). Lukas Erne betonte, dass in seinen acht Jahren als Ressortchef Liegenschaften und Schule und drei Jahren als Gemeindeammann stets Verlass auf Sämi und Erika Keller gewesen sei. Als Dank durften sie Blumen und einen Gutschein für Hotelferien entgegennehmen. 

Symbolische Geschenke überreichten die 31 Kindergärtler und Primarschüler, die zudem einige Lieder vortrugen. Schulpflegepräsidentin Corinne Lengacher-Schneider wies in ihrer Laudatio darauf hin, dass im Rahmen der diesjährigen Schulschlussfeier nochmals eine Ehrung von Sämi und Erika Keller auf dem Programm stehen werde. Und last, but not least, stellte Ammann Lukas Erne vor dem abschliessenden Apéro ihren Nachfolger Hansjörg Moser aus Wil vor, der inzwischen nach Ostern sein Amt mit einem 50-Prozent-Pensum angetreten hat. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Baden ist. Erstmals farbig!

Kunterbunt ist garantiert: Fünf Kilometer beträgt die Strecke beim Colorrun. Bei... Weiterlesen

Mit «den Winzlingen» im Zelt

Unbedingt positive Zeichen setzen: Das war mitunter die Hauptmotivation der... Weiterlesen

region

«Lampefieber-Kids» – Showtime im Zelt

Im «Zelt» treten nationale und internationale Entertainer auf. Mitten drin... Weiterlesen 0 Kommentare

specials

Der Jahrhundertbau im Regionalzentrum

Mit der Einweihung des HTL-Neubaus im August 1968 wurde der Grundstein für den... Weiterlesen 0 Kommentare

specials

«Wir sind auch ein Experimentierfeld»

«Wir sind umgeben von interaktiver Technologie», stellt Doris Agotai fest. Sie... Weiterlesen 0 Kommentare