Anstossen auf Böztal

Mit rund 70 Prozent Ja-Stimmen haben die Stimmberechtigten dem Zusammenschluss der vier Gemeinden Bözen, Elfingen, Effingen sowie Hornussen zur neuen Gemeinde Böztal an der Urne die Zustimmung erteilt.

Die Stimmbürger von Bözen stimmten dem Fusionsvertrag mit einem Ja-Anteil von 91 Prozent zu
Die Stimmbürger von Bözen stimmten dem Fusionsvertrag mit einem Ja-Anteil von 91 Prozent zu (Bild: mw)

von
Stefan Haller

24. November 2019
19:05

Der obligatorische Urnengang vom 24. November ist ein wichtiges Kapitel in der Geschichte der vier Gemeinden. In Bözen legten 236 Stimmberechtigte ein Ja und 83 ein Nein in die Urne. In Hornussen wurde der Zusammenschluss von 186 Stimmberechtigten befürwortet, 99 waren dagegen. In Effingen standen 167 Ja-Stimmen 112 Nein-Stimmen gegenüber. In Elfingen waren 90 Personen für eine gemeinsame Zukunft, 40 sprachen sich dagegen aus.

Start der neuen Gemeinde, vorbehältlich der Zustimmung durch den Grossen Rat, ist der 1. Januar 2022.

Die drei heutigen «Brugger Gemeinden» Bözen, Effingen und Elfingen wechseln gleichzeitig die Bezirkszugehörigkeit. Die Gemeinde Böztal wird dem Bezirk Laufenburg angehören.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Ein herausragender Schachzug

Fabian Brosi und Tim Rieder haben als Maturaarbeit an der Kantonsschule… Weiterlesen

«Böztal»: Entscheid an der Urne

Der Zusammenschluss von vier Gemeinden im oberen Fricktal muss am 24. November… Weiterlesen

region

Es weihnachtet sehr!

Das Verlagsteam zeigt seinen liebsten Weihnachtsschmuck und teilt Erinnerungen,… Weiterlesen

region

Sie haben die Gastronomie im Blut

Tamara Richner und Daniel Zurkinden sind im «Leue» Scherz gut gestartet. Sie… Weiterlesen

region

Klares Bekenntnis zum Reuss-Steg

Die geplanten Investitionen in Gebenstorf sind nachhaltig und wichtig für Erhalt… Weiterlesen