Baden bunt und sitzend erleben

Unter dem Motto «Baden ist dein Platz» wird die Bevölkerung über die Stadtentwicklung von gestern, heute und morgen informiert.

Stadtammann Markus Schneider (links) und Jarl Olesen, Leiter Planung und Bau, freuen sich über die bunten Stühle in der Stadt
Stadtammann Markus Schneider (links) und Jarl Olesen, Leiter Planung und Bau, freuen sich über die bunten Stühle in der Stadt (Bilder: isp)

08. Juli 2020
09:00

Seit Jahren verfolgt die Kultur- und Bäderstadt die Strategie, die Innenstadt vom Verkehr zu befreien sowie Plätze und historische Garten- und Parkanlagen zu pflegen und aufzuwerten. Damit gibt sie den Menschen, die in Baden wohnen, arbeiten und ihre Freizeit verbringen, ein wichtiges Stück Lebensraum zurück. In Anlehnung an diese Preisverleihung ist seit vergangenem Wochenende Baden um eine Attraktion reicher.

 

120 bunte «Glarus»-Stühle

120 kunterbunte Stühle (Modell: «Glarus») stehen beim Cordulaplatz, auf dem Theaterplatz, dem unteren Bahnhofplatz, dem Trafoplatz, im Kurpark und im Alten Friedhof. Sie laden dazu ein, Platz zu nehmen. Innehalten ist angesagt und insbesondere, Baden einmal aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Zusätzlich finden Interessierte auf Infoplakaten spannende Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Orten. Diese beschreiben, wie durch nachhaltige städtebaulich Investitionen neue Freiräume geschaffen wurden. Mit historischen Fotos bebildert, wird gezeigt, wie die Orte sich über die Jahre entwickelten und so zu mehr Lebensqualität in der Stadt geführt haben. Zwei Stühle sind jeweils miteinander verbunden, und wer Lust hat, kann mit dem eigenen Handy den QR-Code an der Stuhllehne scannen und sich (noch) mehr Informationen rund um die Aktion herunterladen. Die Stühle werden auch über das «Wakkerjahr» hinaus erhalten bleiben, denn Stadtammann Markus Schneider bringts präzise auf den Punkt: «Baden ist der Ort, wo ich den spannendsten Menschen begegne.» Das «Wakkerjahr» 2020 bietet noch weitere Angebote. An öffentlichen wie auch an privaten Themenführungen können Orte neu entdeckt werden. Im Herbst sind zudem Werkstattgespräche und Fachpodien geplant. 

  • 120 Stühle laden an unterschiedlichen Orten der Stadt Baden zum Verweilen, Beobachten und Staunen ein. Sie sind immer im Zweierpack zusammen­gebunden
    120 Stühle laden an unterschiedlichen Orten der Stadt Baden zum Verweilen, Beobachten und Staunen ein. Sie sind immer im Zweierpack zusammen­gebunden

Baden ist Wakkerpreisträgerin 2020

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stadt Baden 2020 mit dem Wakkerpreis aus, wie die e-journal bereits berichtet hat. Die Stadt Baden erhält den Preis für ihre nachhaltige Aufwertung und die qualitativ hochwertige Gestaltung des öffentlichen Raums. 

Der Wakkerpreis ist ein durch den Schweizer Heimatschutz (SHS) verliehener Preis, mit dem politische Gemeinden in der Schweiz für beispielhaften Ortsbildschutz ausgezeichnet werden. Der Preis wird seit 1972 einmal jährlich verliehen und ist mit 20'000 Franken dotiert. Er ist nach dem Geschäftsmann Henri-Louis Wakker benannt, der dem Heimatschutz einen Teil seines Vermögens vermachte. Zu Beginn wurden vor allem Gemeinden geehrt, die besondere Anstrengungen für den Erhalt von historisch gewachsenen Ortskernen und Altstädten unternehmen. In jüngster Zeit werden aber auch Gemeinden geehrt, die ihr Ortsbild unter einem bestimmten aktuellen Gesichtspunkt weiterentwickeln und aufwerten. Dies kann zum Beispiel die Neunutzung alter Industriebauten oder die gelungene Verknüpfung von alter und neuer Bausubstanz sein. 

Die ganze Übersicht zum Wakkerpreis, zur Kampagne #badenistdeinplatz sowie zum Programm auf www.baden.ch/wakkerpreis

War dieser Artikel lesenswert?
0

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Dem Traumberuf nähergekommen

Da ich schon länger am Journalismus interessiert bin, habe ich die Chance… Weiterlesen

«Die mit Abstand beste Bundesfeier»

Die meisten Gemeinden verzichten auf ein offizielles 1.-August-Fest. Und wie… Weiterlesen

region

«Wir tragen eine grosse Verantwortung»

Seit März 2019 suchte die Stadt Brugg einen Käufer für die Brunnenmühle. Mit… Weiterlesen

blog

Vogel des Jahres hat Nachwuchs

Junge Neuntöter lernen die Jagd im Anschauungsunterricht von ihren Eltern. Auf… Weiterlesen

region

Der weisse Hirsch von Königsfelden

Im Königsfelder Hirschpark kamen zwischen dem 13. Juni und 1. Juli fünf Kälber… Weiterlesen