Badener Weihnachtslicht ist wieder geweckt

Das Badener Liechterwecke hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem beliebten Traditionsanlass in der Vorweihnachtszeit entwickelt. Mit Rücksicht auf die gegenwärtigen Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung läuteten die tausend Glöggli dieses Mal über die ganze Stadt verteilt.

Lichterkugel über dem Schlossbergplatz in Baden. (Bild: zVg)

19. November 2020
13:11

Hätte man am Abend des 18. November um 18 Uhr lautlos über die Stadt Baden fliegen können, hätte man aus zahlreichen Fenstern das Läuten kleiner Glöggli gehört, mit denen die Kinder das Badener Lichtkunstwerk weckten. Wie üblich läuteten die Kinder nach der Badener Liechtergeschichte – die dieses Jahr vom bekannten Slam-Poeten Simon Libsig vorgetragen und via Radio Argovia ausgestrahlt wurde – um mit dem vereinten Klang die Badener Weihnachtsbeleuchtung zu wecken. Dass diese auch tatsächlich aus dem Schlaf erwachte und nun der Badener Innenstadt wieder eine weihnachtliche Kulisse verleiht, konnte man live auf der Facebook-Seite der Stadt mitverfolgen. Bilder und Videos mit dem Hashtag #liechterwecke erlaubten zudem öffentlich zu zeigen, wie die Kinder sich auch in diesem Jahr mit besonderen Umständen nicht davon abhalten liessen, ihre Freude an den 10 000 farbigen Lichtern auszudrücken. Mit einem Gutschein, der in den vier Badener Bäckereien Moser’s Backparadies, Beck Arnet, Bäckerei Konditorei Linde und Confiserie Himmel zusammen mit den Glöggli verteilt wurde, können die Kinder noch bis zum 24. Dezember in den gleichen Bäckereien als Dank ein Spanischbrödli abholen.
Nach seiner ersten Durchführung im Jahr 2010 hat sich das Badener Liechterwecke rasch zu einem beliebten Traditionsanlass entwickelt und ist heute für viele Familien in der Region der feierliche Auftakt in die Adventszeit.

 

Adventsshopping in Baden. (Bild: zVg)

 

Weihnachtsshopping unter dem Lichtkunstwerk
Die Weihnachtsbeleuchtung in ihren zehn unterschiedlichen Gestaltungsformen kann noch bis am 6. Januar 2021 in Baden besichtigt werden. Am besten bei einem weihnachtlichen Spaziergang durch sanft beleuchtete Gassen, beim Weihnachtsshopping oder auf der spannenden Stadtführung «Das Weihnachtslicht». Weitere Informationen zu den Badener Höhepunkten in der Adventszeit sind zu finden unter: dein.baden.ch/winterzauber.

War dieser Artikel lesenswert?
0

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Tod im Februar – Alan Parks

Freunde von Kriminalgeschichten werden Freude an diesem Roman haben. Er zeigt,… Weiterlesen

«Hier habe ich Raum für die Musik»

Vor einem Jahr zügelte Familie Ehrensperger von Dättwil nach Accra. Musiker-Papa… Weiterlesen

blog

Tod im Februar – Alan Parks

Freunde von Kriminalgeschichten werden Freude an diesem Roman haben. Er zeigt,… Weiterlesen

blog

Fühl dich wohl in deinem Zuhause – Frida Ramstedt

Was brauchen wir wirklich, um uns in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen? Was… Weiterlesen

region

Schönheit mit Abgründen

Claudia Spinelli und Maria Bänziger vom  Kunstraum Baden haben auf ihren… Weiterlesen