Badens Lebensqualität entdecken

Die Stadtführungen in Baden erfreuen sich grosser Beliebtheit. Nun lanciert das Standortmarketing eine neue Erlebnisführung.

Stadtführerin Ursula Dietrich und Stadtführer-Kollege Fredy Hauser
Stadtführerin Ursula Dietrich und Stadtführer-Kollege Fredy Hauser (Bild: isp)

von
Isabel Steiner Peterhans

04. Oktober 2018
09:00

«Wir erfahren in den nächsten eineinhalb Stunden mehr über die Bedeutung der ganzheitlichen Wellness und entdecken die Destination Baden mit all unseren Sinnen», verspricht an die­sem Abend die Stadtführerin Ursula Dietrich. Sie freut sich, dass sich zahlreiche Gäste zur Premiere eingefunden haben. Das Standortmarketing Baden hat bereits etliche, überaus beliebte Stadtführungen im Angebot. Neu wird dies mit der «Entdeckungsreise Lebensqualität» ergänzt. Stephanie Kiener, Verantwortliche Stadtführungen, bringt es denn auch auf den Punkt: «Baden bietet viel mehr als das Baden im Thermalwasser. Obwohl sich die Bäder im Umbruch befinden, ist die Lebensqualität in der Stadt noch immer sehr hoch.»

 

Mit allen Sinnen erleben

Gestartet wurde die eineinhalbstündige Führung in der Villa Boveri – ein geschichtsträchtiger Ort mit einer wunderbaren Terrasse. Hier kann man die Ruhe auf sich wirken lassen. Die Farbe Grün inspirierte die Teilnehmenden, sich kurz Gedanken über das eigene Gesundheitsverhalten zu machen. Passend dazu wagte Ursula Dietrich einen philosophischen Abstecher in die generelle Gesundheitsentwicklung und beleuchtete spannende Aspekte der Gesundheit von damals und heute. 

Nach einem Spaziergang auf dem Rechenbergweg überquerte man schliesslich die Holzbrücke. Beim Historischen Museum war erneut eine «Verschnauf»-Pause angesagt. Es drängte sich fast auf, einem weiteren Element Beachtung zu schenken: dem Wasser. Lauschen und hinhören war hier angesagt. 

Später gelangte man, dem wunderschönen Limmatuferweg folgend, zum legendären «Tränenbrünneli». Auch hier präsentierte Ursula Dietrich wieder die spannende Geschichte hinter diesem Ort. Auf der idyllischen Strecke kamen die Besucher so richtig ins «Schnuufe», denn die Stadtführerin erhöhte bewusst das Tempo.

 

Essenz der Lebensfreude

Im Bäderquartier, auf der Thermalbank sitzend, genossen die Teilnehmenden anschliessend das «Planschen» der Füsse im warmen Thermalwasser. Eindrücklich schilderte die Stadtführerin die «Schlemmerei»-Phasen der Kurgäste von damals. Zum Abschluss gab es dann noch ein Gläschen Thermalwasser zu verköstigen, dessen Genuss unbestritten Geschmackssache ist. Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit. 

Mit der neuen Führung «Entdeckungsreise Lebensqualität» kann die Wellness-Destination Baden aktiv mit allen Sinnen erlebt werden, und die Teilnehmenden finden Inspiration für die individuellen Ressourcen. Die jeweiligen Stadtführerinnen und Stadtführer der Stadt Baden bringen den Gästen die Essenz der Badener Lebensfreude näher und machen die ganzheitliche Wirkung auf das persönliche Wohlbefinden in Beruf und Alltag so richtig erlebbar. 

Die Erlebnisführung kann auch für private Gruppen gebucht werden. Die nächste öffentliche Führung «Entdeckungsreise Lebensqualität» findet am 21. Oktober statt. 

www.baden.ch/stadtfuehrungen 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Der schönste Tag des ganzen Jahres!»

Holz spalten, Papiergarn aufdrehen, Engel filzen: Bei der Stiftung Arwo laufen... Weiterlesen

«Ich liebe es, in Rollen zu schlüpfen»

Claudia Masika ist Musikerin mit Leib und Seele. Mithilfe des Perkussionisten... Weiterlesen

region

Ein Stern leuchtet über der Savanne

Vor grossem Publikum präsentierten Kinder der 1. bis 5. Klasse der Schule... Weiterlesen

region

Prominenz an Weihnachtsdegustation

Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher unterschrieb Weinetiketten für einen guten... Weiterlesen

region

Soziale Herkunft bestimmt oft den Erfolg

Bildungsfachleute diskutierten an der Kanti Baden über die Herausforderungen der... Weiterlesen