«Brugger Café» lädt zum Afternoon Tea

Frisch gebackene Scones, Rauchlachs-Sandwiches, Zitronen-Tartlets und dazu traditionellen Schwarztee. Das gibt es ab sofort im «Brugger Café» mitten in der Altstadt zu geniessen. Das Café ist Teil des neuen Aparthotels «Marco Polo Business Apartments».

Das «Brugger Café» an der Albulagasse 16 lädt ab sofort zum Afternoon Tea (Bilder: ag)
Das «Brugger Café» an der Albulagasse 16 lädt ab sofort zum Afternoon Tea (Bilder: ag)

von
Annabarbara Gysel

04. Februar 2019
18:20

Marco Polo Business Apartments

Die Marco Polo Business Apartments AG wurde 2014 gegründet. Mit dem Ziel, mehr als nur ein Hotelzimmer zu bieten, eröffnete René Holenweger im Mai 2016 zusammen mit vier Partnern ein erstes Hotel in Wohlen. Kurze Zeit später wurde die Liegenschaft in Brugg erworben, um ein weiteres Hotel zu realisieren. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Geschäftsleute, ist aber auch für Familien und Feriengäste geeignet.

Eigentlich war die Idee fürs «Brugger Café» an der Albulagasse 16 aus der Not entstanden. Dies verrät René Holenweger, Geschäftsführer von Marco Polo Business Apartments, bei der exklusiven Besichtigungstour durch das frisch sanierte Gebäude. Der Raum im ersten Stock wäre eigentlich für ein weiteres Apartment des neuen Hotels vorgesehen gewesen, doch die notwendigen Leitungen durften aus Gründen des Denkmalschutzes nicht verlegt werden. Also wurde kurzerhand umgedacht, und ein Café-Konzept entwickelt. So ist der Raum nun mit vier schlichten schwarzen Tischen, einem Dutzend grün gepolsterten Stühlen, einem hölzernen Servierboy und einer Anrichte mit Gläsern und Besteck ausgestattet. Schlichte schwarze Lampen mit goldener Innenbeschichtung sorgen – auch an diesem grauen Morgen – für warmes Licht. Fehlen nur noch die Gedecke mit den verheissungsvollen Leckereien aus der Speisekarte und eine Kanne mit frisch aufgebrühtem Schwarztee, und nichts würde mehr der britischen Teatime im Wege stehen. 

Warum gerade ein Hauch von England inmitten des beschaulichen Städtchens Brugg? «Wir wollten bewusst etwas anderes machen», sagt René Holenweger. «Und wer ist schon nicht für einen gemütlichen Afternoon Tea zu haben?», ergänzt er schmunzelnd. 

 

Sieben Tage die Woche geöffnet

Seinen Namen hat das «Brugger Café» der alten Malerei zu verdanken, welche die Zimmerdecke schmückt. Die einem Relief nachempfundenen Verzierungen umrahmen mehrere kleine Bilder, die Szenerien von Brugg zeigen – unter anderem die Brücke mit dem Schwarzen Turm und das nicht mehr existierende Stadttor. Letzteres gab bei der Namensfindung den Ausschlag. «Es konnte einfach nicht anders heissen, als ‹Brugger Café›», so Holenweger. Mit der Eröffnung des Aparthotels Anfang dieser Woche ist das Café auch ab sofort für die Gäste zugänglich. Geöffnet ist es sieben Tage die Woche. «Wir sind sowieso wegen des Hotels vor Ort, dann können wir auch im Café Gäste bedienen», erklärt der Geschäftsführer. Mit «wir» meint er sich und das vierköpfige Team, das sich um den reibungslosen Betrieb des Aparthotels kümmert.

Bei schönem Wetter besteht zudem die Möglichkeit, den Afternoon Tea auf der Dachterrasse zu geniessen. Für den kommenden Frühling ist das Herrichten des Gärtchens auf der anderen Gassenseite geplant. Auch dort sollen dann Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen. 

  • René Holenweger, Geschäftsführer von Marco Polo Business Apartments, freut sich auf die Gäste
    René Holenweger, Geschäftsführer von Marco Polo Business Apartments, freut sich auf die Gäste
  • Das alte Stadttor ziert die Zimmerdecke
    Das alte Stadttor ziert die Zimmerdecke
  • Der kleine Balkon zum Café
    Der kleine Balkon zum Café
  • Mit dieser Aussicht kann bei schönem Wetter Kaffee getrunken werden
    Mit dieser Aussicht kann bei schönem Wetter Kaffee getrunken werden
  • Das Gebäude an der Albulagasse 16 beherbergt nun ein Aparthotel
    Das Gebäude an der Albulagasse 16 beherbergt nun ein Aparthotel
  • Blick in ein eingerichtetes Apartment
    Blick in ein eingerichtetes Apartment
  • Hier können die Hotelgäste frühstücken
    Hier können die Hotelgäste frühstücken
  • Kochnische
    Kochnische
  • Very british! – stilechter Wasserhahn im Gäste-WC
    Very british! – stilechter Wasserhahn im Gäste-WC
  • Jedes Apartment hat eine eingebaute Küche
    Jedes Apartment hat eine eingebaute Küche
  • Jedes Apartment hat eine eingebaute Küche
    Jedes Apartment hat eine eingebaute Küche

Kommentare (2)

  1. Doris & Hanny
    Doris & Hanny am 28.02.2019
    Eine tolle Adresse, den Mittag einmal anders zu verbringen. Bei frühlingshaften Temperaturen genossen wir die Aussicht & das Ambiente auf der Terrasse.
    Schön, dass uns diese Möglichkeit geboten wird!
    Antworten

    Neue Antwort auf Kommentar schreiben

  2. Dorothea
    Dorothea am 08.02.2019
    Ist ja der absolute Hammer!! Ein erstklassiges, wunderschönes Logis. Ambiente und Angebot sind total einladend. Sicher wird man uns da bald auch einmal antreffen. Afternoontea, einfach nur cool. Tolle Fotos.
    Antworten

    Neue Antwort auf Kommentar schreiben

Coop geht, Lidl kommt

Ende Juni hat der Grossver­teiler Coop nach 20 Jahren Präsenz im Shoppi Tivoli... Weiterlesen

«Der Beruf ist schön, aber das System hinkt»

Corinne Zurlinden (30) unterrichtete acht Jahre lang eine Mittelstufenklasse,... Weiterlesen

gemeinde

Repair Café Brugg-Windisch

Reparieren statt wegwerfen. Konkret etwas gegen den Ressourcenverschleiss tun. Weiterlesen

region

Sommervergnügen für die ganze Familie

Das Maislabyrinth am Lugibach, zwischen Wettingen und Würenlos, verspricht ein... Weiterlesen

blog

Der Blindgänger – Niels Walter

Er war jahrelang ein Phänomen – der «sehende Blinde». Sein Fall wurde in den... Weiterlesen