Brugger sagen Ja zum Campussaal

Die langfristige Finanzierung des Campussaal-Betriebs hat mit der Urnenabstimmung in der Stadt Brugg die letzte Hürde genommen.

Ein Ja zum Campussaal
Ein Ja zum Campussaal (Bild: Archiv)

21. Mai 2017
20:20

Der Souverän bewilligte den jährlichen Defizitbeitrag von maximal 352 000 Franken über die nächsten zehn Jahre mit 1687 Ja- zu 1461 Nein-Stimmen. Die Stimmbeteiligung belief sich auf 47,3 Prozent. Im März stimmte das Stadtparlament der gleichen Vorlage mit 30 Ja- zu 10 Nein-Stimmen zu. Stadtammann Daniel Moser sprach von einem wichtigen Zeichen für die regionale Verbundenheit, für die Planungssicherheit sowie für die Betreiber. 

War dieser Artikel lesenswert?

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Sie leben für Gastlichkeit à point

Das Wirtepaar Penna beglückt Brugg mit italienischer Spitzenküche, Wein aus… Weiterlesen

Teamwork auf höchstem Niveau

Mondioring zählt zu den anspruchsvollsten Disziplinen im Hundesport. Am… Weiterlesen

region

Schlegel schlug ein wie der Blitz

Der 19-jährige Werner Schlegel aus Hemberg im Toggenburg ­dominierte seine… Weiterlesen

region

Vier kurze Stücke zum Geburtstag

Der Thespiskarren ist wieder im Einsatz. Die «Badener Maske» spielt darauf die… Weiterlesen

region

Per Velo die Region erkunden

Der Slow-up lädt am Sonntag dazu ein, im autofreien Ambiente durch die Region zu… Weiterlesen