Brugger sagen Ja zum Campussaal

Die langfristige Finanzierung des Campussaal-Betriebs hat mit der Urnenabstimmung in der Stadt Brugg die letzte Hürde genommen.

Ein Ja zum Campussaal
Ein Ja zum Campussaal (Bild: Archiv)

von
Stefan Haller

21. Mai 2017
20:20

Der Souverän bewilligte den jährlichen Defizitbeitrag von maximal 352 000 Franken über die nächsten zehn Jahre mit 1687 Ja- zu 1461 Nein-Stimmen. Die Stimmbeteiligung belief sich auf 47,3 Prozent. Im März stimmte das Stadtparlament der gleichen Vorlage mit 30 Ja- zu 10 Nein-Stimmen zu. Stadtammann Daniel Moser sprach von einem wichtigen Zeichen für die regionale Verbundenheit, für die Planungssicherheit sowie für die Betreiber. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Musik von Herzen für Herzen»

Sechs junge, musikbegeisterte Männer gründeten 2016 die A-Capella-Gruppe... Weiterlesen

«Ich spiele gerne mit Redewendungen»

Herbert Grönemeyer singt auf seinem neuen Album «Tumult» über Liebe und Politik.... Weiterlesen

boulevard

Die Rolle leben, nicht spielen

Mit der 30. Theateraufführung «Im Meischter sini Geischter» bringt die... Weiterlesen

boulevard

Frühlingsgefühle heben die Stimmung

Kaum scheint die Frühlingssonne, erhellen sich auch die Gemüter der Menschen.... Weiterlesen

specials

«Um eine Lebenserfahrung reicher»

Es habe sich gelohnt, sagen die Fachhochschul-Studenten Raphael Widmer und Darjo... Weiterlesen