Büchertausch bleibt

Bis anhin bot das Souperbe in Brugg auch dem Büchertausch Gastrecht. Nun zieht auch dieser um. Die Bücherbox auf dem Eisi bleibt geöffnet.

Bücherbox auf dem Eisi (Bild: sha)

von
Annegret Ruoff

26. März 2020
09:00

Die Schliessung des Souperbe hat auch Auswirkungen auf den monatlichen Büchertausch, der seit fünf Jahren unentgeltlich Gastrecht geniesst im gemütlichen Restaurant. Deshalb suchten Lilian Nüesch und Monika Mösch, selbst leidenschaftliche Leserinnen und Initiantinnen des Büchertauschs, nach einer neuen Lokalität. Lucie Soland, Betreiberin des Souperbe, bot ihnen Hand zu einer Lösung für die Zukunft.

Ab April wird der Büchertausch neu im ehemaligen Suppenladen von Soland, der von der Alten Post an der Hauptstrasse 12 an die Hauptstrasse 17 zieht, stattfinden. «Wir freuen uns sehr, dass wir diese Dienstleistung weiterhin anbieten können», sagen Liliane Nüesch und Monika Mösch. Die Veranstaltung, bei der man gelesene Bücher mitbringen und untereinander tauschen kann, zieht laut Nüesch jeweils zwischen 20 und 25 Stammgäste an. Der nächste Büchertausch ist für den 24. April geplant. Ob er durchgeführt werden kann, ist abhängig von den zu diesem Zeitpunkt geltenden Bestimmungen hinsichtlich des Corona-Virus.

Zusätzlich zum Büchertausch engagieren sich Liliane Nüesch und Monika Mösch mit einem Kernteam von fünf Frauen freiwillig für die Bücherbox auf dem Eisi. 

 

Bücherbox ist weiterhin geöffnet

Das Konzept ist dasselbe: In der Bücherbox können kostenlos Bücher getauscht werden. «Leider verkommt die Box oft zum Entsorgungsplatz», empört sich Nüesch. Leute deponierten dann zerfledderte oder zerlesene Bücher im Regal oder am Boden. «Zuweilen stellt man uns eine ganze Kiste mit Fachbüchern aus dem Uni-Studium oder religiöse Schriften in die Box», erzählt Nüesch. Diese müsste das Team dann entsorgen. Nichtsdestotrotz hofft Lilian Nüesch, dass das sinnvolle Angebot beibehalten werden kann. «Gerade aktuell, wo die Bibliotheken geschlossen sind, ist unser Angebot doch Gold wert», sagt sie.  

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

«Angst und Stress schwächen»

Für Hans Hofmann (73) aus Baden ist das Coronavirus laut BAG wegen seines… Weiterlesen

Vier Stimmen aus der Region

Marina, Luca, Arnat und Alexandra konnten bei der TV-Sendung «The Voice of… Weiterlesen

region

Zwei Millionen im Plus

Statt einem budgetierten Gewinn von 317'270 Franken schliesst die Windischer… Weiterlesen

region

«Zäme schaffe mers»

Sie fallen auf, die bunten Regenbogen-Blachen in Fislisbach. Der Aufruf ist… Weiterlesen

blog

Rabenkreisel Wettingen

Malvorlage | Diese Woche war Sven Mathiasen in Wettingen und kreiierte eine… Weiterlesen