Der schönste Gullydeckel der Stadt

An der letztjährigen Badenfahrt konnte man T-Shirts ab einem Gullydeckel drucken lassen. Nun wurde das Sujet definitiv verewigt.

Martin Koch, erhält den Schlüssel von Peter Stamm (rechts), der die Idee mit dem Gully hatte
Martin Koch, erhält den Schlüssel von Peter Stamm (rechts), der die Idee mit dem Gully hatte (Bilder: isp)

von
Isabel Steiner Peterhans

22. Mai 2018
15:45

Auf so eine Idee muss man auch erst mal kommen! Ungefähr so könnte man die letztjährige Aktion von Peter Stamm auch umschreiben. In die Fussstapfen anderer zu treten, um Eindruck zu hinterlassen, das ist nicht sein Ding und mit seiner äusserst witzigen und kreativen Idee hat er tatsächlich Spuren hinterlassen bei der letztjährigen zehntägigen Badenfahrt. Beim Bezirksgebäude bestrich der 49-jährige einen mit der Badenfahrt-Versus-Grafik eingefrästen Edelstahlgully mit roter oder schwarzer Farbe, drückte ein T-Shirt auf den Schachtdeckel und übertrug so die Farbe. Entstanden sind ausschliesslich Unikatwerke und ein garantiert nicht ganz alltägliches «Souvenir» an das grosse Aargauer Volksfest. 

 

Schweizer Rocklegende Betty Legler als Taufpatin

Kein Wunder also, lockte die Live-Aktion des umtriebigen Peter Stamm etliche Neugierige. Unter ihnen war auch die Schweizer Rocklegende Betty Legler. Sie wurde auf die Sache mit den Gully-T-Shirts aufmerksam und amtete spontan als Taufpatin. «Gegen 1700 Unikatstücke haben wir verkauft während des Grossanlasses und auch danach lief der Verkauf erfolgreich weiter», bestätigt der Wettinger Erfinder. In Ab- und Rücksprache mit dem Badenfahrtkomitee, dem Tiefbauamt und der Werbeagentur Schaerer&Partner war man sich bald einig, dass der 10'000-Franken-Edelstahlgully definitiv einen bleibenden prominenten Ehrenplatz in Baden erhalten sollte.

Edelstahlgully mit dem unverwechselbaren Versus-Logo
Edelstahlgully mit dem unverwechselbaren Versus-Logo

 

Beim neuen Brunnen … nicht vor dem Tore

Beim Übergang der neugestalteten Cordulaplatz-Fussgängerunterführung soll er hin, der Gully. So wurde die Edelstahl «Druckvorlage» vergangene Woche anlässlich einer feierlichen kleinen Zusammenkunft einiger Interessierter in den Boden «versenkt».

Wer mochte konnte sich noch ein allerletztes, inzwischen schon fast legendäres Gully-T-Shirt ergattern. Die Badenfahrt lebt definitiv weiter und wird «Gullydeckelweise» in die Welt hinausgetragen. 

Wer noch ein T-Shirt kaufen möchte kann dies bei Peter Stamm unter 079 675 33 28 tun, die Shirts sind in unterschiedlichen Grösse wie auch in diversen Kindergrössen erhältlich.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Baden ist. Erstmals farbig!

Kunterbunt ist garantiert: Fünf Kilometer beträgt die Strecke beim Colorrun. Bei... Weiterlesen

Mit «den Winzlingen» im Zelt

Unbedingt positive Zeichen setzen: Das war mitunter die Hauptmotivation der... Weiterlesen

region

«Lampefieber-Kids» – Showtime im Zelt

Im «Zelt» treten nationale und internationale Entertainer auf. Mitten drin... Weiterlesen 0 Kommentare

specials

Der Jahrhundertbau im Regionalzentrum

Mit der Einweihung des HTL-Neubaus im August 1968 wurde der Grundstein für den... Weiterlesen 0 Kommentare

specials

«Wir sind auch ein Experimentierfeld»

«Wir sind umgeben von interaktiver Technologie», stellt Doris Agotai fest. Sie... Weiterlesen 0 Kommentare