Die ganze Welt in einer Nacht

Der Ball der Kanti Baden stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Weltumrundung. Zusammen stürzten sich die Schülerinnen und Schüler in dieses kurze nächtliche Abenteuer.

Am Badener Kantiball traf man sich zur «Noche mundial»
Am Badener Kantiball traf man sich zur «Noche mundial» (Bilder: ag/Jan Winiger)

von
Annabarbara Gysel

03. April 2016
03:02

Die Weltumrundung führte von Baden über Asien und die USA bis in die Tropen. Vor dem Antritt der Reise stand für die elegant gekleideten jungen Frauen und Männer aber erst eine strenge ID- und Gepäckkontrolle auf dem Programm. Ordnung muss schliesslich sein. Nach einer Stärkung in der Bye-Bye-Bar und einem obligaten Erinnerungsfoto konnte es endlich losgehen mit der Weltreise.

Und diese hatte so einiges zu bieten: In China gab es einen Einführungskurs in die Kalligraphie und in Indien elegante Henna-Tattoos. Im tiefen Dschungel Afrikas sorgten «The Kanti Singers» für die musikalische Einstimmung, bevor in Lateinamerika zu den heis­sen Rhythmen von Bachata und Salsa getanzt wurde. Und während in Ägypten eine orientalische Tänzerin mit viel Charme die männlichen Gäste verführte, heizten die coolen Breakdancer in den USA dem Publikum mächtig ein. Nur allzu bald neigte sich die Weltumrundung ihrem Ende zu. Die Schülerinnen und Schüler machten sich auf die Rückreise zurück nach Baden und zurück in den normalen Kanti-Alltag.

Kommentare (1)

  1. Dorothea
    Dorothea am 10.04.2016
    Man siehts, es hat allen grossen Spass gemacht. Ein Kompliment den Organisatoren für den abwechslungsreichen Anlass!
    Antworten

    Neue Antwort auf Kommentar schreiben

How to ride a bicycle

Die Stadtpolizei Baden und die Fachstelle Integration organisieren einen... Weiterlesen

«Ich suche nicht die Mitte»

Theatermacherin Stella Palino ist das «unverschämte Kind» von Baden. Aus dem... Weiterlesen

region

Der Mann mit zwei Hüten

Jerry Rojas zeichnet sich nicht nur als Kardiologe, sondern auch als... Weiterlesen

region

«Suppen sind gut für Bauch und Gemüt»

Seit bald elf Jahren betreibt Lucie Soland die Suppenbar «souperbe» in der... Weiterlesen

region

«Ich bin dankbar für die letzten 10 Jahre»

Vor 15 Jahren wusste der Wettinger Sven Mathiasen noch nicht, dass er einmal... Weiterlesen