Ein Fest für Dorf und Umgebung

Um das Gebiet Winkel in Villigen steigt im Juni wieder das beliebte Gassefäscht. Die Besucher erwartet ein buntes Fest mit zahlreichen Attraktionen.

Freuen sich auf das Fest: Fabian Giger, Daniela Cipolat, Urs Hauenstein, Mario Schödler, Patrik Nyffeler, Marie Therese Schödler, Ramona Waser (Bild: cl)

von
Claudia Marek

11. April 2019
09:00

Es ist wieder Zeit, ein tolles Fest auf die Beine zu stellen, findet das Gassefäscht-Organisationskomitee. «Wir wollen der Bevölkerung von Villigen und der Umgebung unser attraktives Dorf präsentieren», erzählte Fabian Giger. Bereits zum dritten Mal findet das «Gassefäscht», nach vier Jahren Pause, am Wochenende vom 21. und 22. Juni statt. 

Am letzten Donnerstag stellte das Team, bestehend aus sieben Personen, den Medien das Festkonzept vor und posierte anschliessend um den Halseisenbrunnen an der Hauptstrasse, wo sie ihr Logo montiert haben. «Wir füllen die Winkelgasse und nähere Umgebung von Villigen während eines Wochenendes mit viel Leben», sagte Fabian Giger. 

Die Besucher erwartet neben Musik und Kulinarik zahlreiche Attraktionen. Eine davon ist die selbst gebaute Geisterbahn – ein Muss für alle Furchtlosen. Eine weitere ist der sogenannte «Escape Room». Dabei handelt es sich um ein Abenteuerspiel, bei dem die Spieler in einer vorgegebenen Zeit Aufgaben und Rätsel lösen müssen. 

 

Vereine betreiben Festbeizen

Bis jetzt haben sich zwölf Festbeizen, Bars und Kaffeestuben angemeldet. Diese werden von Vereinen betrieben und laden zum Verweilen ein. Aktuell können auch 32 Marktstände verzeichnet werden. Der Markt findet am Samstag, entlang der Winkelstrasse, statt, dort finden die Besucher vorwiegend Selbstgemachtes. «Es gibt eine ausgewogene Mischung von diversen Produkten», sagte Fabian Giger. Welche Live-Bands auftreten, bleibe eine Überraschung, so Giger schmunzelnd. 

 

Thema Nachhaltigkeit 

Das Team erarbeitet für das Fest ein Entsorgungskonzept, damit alle Betreiber die gleichen Vorschriften haben. «Wir beschäftigen uns mit dem Thema Nachhaltigkeit», so Giger. «Es kann sein, dass sich daraus Verpflichtungen bezüglich Verwendung von bestimmten Einweggeschirr ergeben», führte Fabian Giger aus. 

Bis jetzt laufen die Vorbereitungen wunschgemäss, hielt Fabian Giger fest. «Das wird ein tolles Fest für alle Altersgruppen», ist sich das OK sicher.  Ziel sei, das Gassefäscht rund alle fünf Jahre durchzuführen. Um darauf aufmerksam zu machen, wird ein Festführer erstellt, der an die Haushalte von fünf bis sechs Gemeinden verteilt wird.

www.gassefäscht-villigen.ch 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar erstellen

Café Stadtklatsch feiert Eröffnung mit Barista

Bald werden im Café Stadtklatsch in Brugg die ersten Gäste empfangen. Am... Weiterlesen

«Goldener Fisch» für Restaurant Heimat Ehrendingen

Seit einem Jahr führen sie das Wirtshaus zur Heimat. Jetzt wurden Tim Munz und... Weiterlesen

specials

«Sie haben gute Arbeit geleistet!»

An der Hochschule für Technik der FHNW stellten die Absolventen des... Weiterlesen

region

Schon wieder mehr Kandidaten als Sitze

Bereits im 2017 stellten sich sieben Kandidaten für fünf Gemeinderatssitze in... Weiterlesen

blog

1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte – Florian Illies

Zum Jahresbeginn tauchen wir mit Florian Illies noch einmal tief in dieses... Weiterlesen