Ein Marsch für den ganzen Kanton

Am Samstag gibt Douglas Bostock den Auftakt zur Uraufführung des Aargauer Marsches. Ihm folgen 55 Musikvereine – per Livestream.

Douglas Bostock dirigiert am Samstag per Livestream
Douglas Bostock dirigiert am Samstag per Livestream (Bild: zVg)

von
Annegret Ruoff

03. Mai 2018
09:00

Blasmusik Aargau

Die Konzerte der rund 55 Musikvereine finden am Samstag, 5. Mai, zwischen 10 und 11 Uhr, an insgesamt fünfzig verschiedenen Orten im öffentlichen Raum statt. Um 10.30 Uhr spielen alle beteiligten Vereine den neuen Aargauer Marsch «Stelle dell’Argovia». In Brugg auf dem Neumarktplatz spielen die Musikgesellschaften Eintracht, Windisch und Lauffohr sowie die Stadtmusik Brugg, im Dorfzentrum Hausen die dortige Musikgesellschaft und beim Weingut Hartmann in Remigen die Musikgesellschaft Remigen.

www.aarg-musikverband.ch 

Am kommenden Samstag wird der Aargau von besonderen Klängen erfüllt. An fünfzig öffentlichen Orten geben rund 55 Musikvereine und -gesellschaften ein Platzkonzert. Aussergewöhnlich dabei ist: Sie alle gehorchen ein- und demselben Dirigenten. Douglas Bostock, den Aargauern unter anderem durch seine Leitung des Symphonieorchesters Argovia Philharmonic bekannt, gibt kantonsweit den Takt an – und zwar per Livestream. 

Übertragen wird das Dirigat via YouTube, gespielt wird der neue Aargauer Marsch «Stelle dellʼArgovia» aus der Feder von Peter Erhard. Der Komponist aus Laufenburg hat bereits den vorhergehenden «Aargauer Marsch» komponiert, der 1985 publiziert wurde. In Auftrag gegeben hat das neue Werk, das sich, in Anlehnung an das Wappen, nach den Aargauer Sternen richtet, der Aargauische Musikverband. «Ziel dieses Projekts ist es, die Verbundenheit unter den Blasmusikvereinen zu stärken», sagt André Keller, Projektleiter und Vorstandsmitglied des Verbands. «Es wäre natürlich schön, wenn dieser Marsch in Zukunft von allen Vereinen an öffentlichen Auftritten gespielt wird», gibt er seiner Vision Ausdruck.

 

Zusammengehörigkeit

Unterstützt wird dieses Zusammengehörigkeitsgefühl nicht nur durch den gleichzeitigen Auftritt, sondern auch mittels Bewerbung in den sozialen Medien. Die Aktionen dort laufen unter dem Hashtag «#Blasmusik Aargau».  So dient der Anlass vom 5. Mai über die Uraufführung hinaus dem gemeinsamen Auftakt in den Blasmusik-Sommer 2018, dessen Höhepunkt das kantonale Musikfest vom Juni in Laufenburg bildet. 

Während der Videoaufnahmen  für den Livestream schwang Douglas Bostock den Dirigentenstab nicht etwa vor leerem Raum, sondern vor den Mitgliedern der Stadtmusik Aargau. Diese stellte sich ihm für das Einstudieren und Aufnehmen des Aargauer Marschs zur Verfügung. Dass die Videoaufnahmen bereits vor der Übertragung am Samstag gemacht wurden, dient der Eindämmung des Risikos. «Die Übertragung eines Livestreams ist heikel», sagt André Keller. Obwohl der Uraufführung zahlreiche Tests vorausgingen, könne man nicht ausschliessen, dass aufgrund instabiler Internetverbindungen am Ende etwas nicht klappe. «Aus Sicherheitsgründen stellen wir den Vereinen deshalb im Voraus eine Aufnahme zur Verfügung, auf welche sie im Notfall zurückgreifen können», so der Projektleiter. 

 

Moderner Touch

Mit dem Projekt «BlasmusikAargau goes live and together» erhält die Musik einen zeitgemässen Touch. Liegt im digitalen Dirigieren von analogen Konzerten aber gar die Zukunft? «Auf keinen Fall», betont André Keller. Dieses Projekt solle dazu beitragen, dass man nicht nur die Tradition der Blasmusik anerkenne, sondern auch deren Verbindung mit der Moderne. «Mit der Präsenz in den sozialen Medien wollen wir zeigen: Blasmusik ist ein Kulturgut, welches für die Zukunft gerüstet ist», so André Keller. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Gemeinsam sind wir stark!»

Nach intensiver Vorbereitungsphase war es heute so weit. Die Expo Brugg-Windisch... Weiterlesen

«Utinam melius et fluentius Latine loquar»

Ist Latein noch zeitgemäss? Ja, sagt Reijo Pitkäranta. Seit bald dreissig Jahren... Weiterlesen

region

«Gemeinsam sind wir stark!»

Nach intensiver Vorbereitungsphase war es heute so weit. Die Expo Brugg-Windisch... Weiterlesen 0 Kommentare

blog

Zusammen sind wir Helden – Jeff Zentner

Irgendwann kommt jeder an den Punkt in seinem Leben, an dem er sich entscheiden... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Kein liebliches «Kind der Aare»

Er kreierte Kommissar Hunkeler und polarisierte mit seinem «Sennentuntschi». Nun... Weiterlesen 0 Kommentare