Eine Erfolgsstory

Mit 50 ein Instrument lernen? Oder ein verstaubtes wieder aus dem Schrank holen? Eine Bläserklasse für Erwachsene in Hausen macht es möglich.

Die erste erfolgreiche Bläserklasse (einige Mitglieder fehlen), in der Mitte Dirigentin Ramona Welti (Bild: zVg)

28. November 2019
09:00

Die Musikgesellschaft Hausen startete vor eindreiviertel Jahren mit der ersten Bläserklasse für Erwachsene. Am 17. Januar gehen die vier Semester mit einem Abschlusskonzert erfolgreich zu Ende. Über 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in intensiver Arbeit und mit viel Spass ein Instrument gelernt. «Eine Erfolgsstory», berichtet André Keller, Projektleiter und langjähriges Mitglied der Musikgesellschaft. «Mit so vielen Wieder- und Neueinsteigern haben wir nicht gerechnet», führt er aus. Rund die Hälfte der Absolventen wird in einen Verein übertreten, die meisten in die Musikgesellschaft Hausen. «Wir haben tolle Erfahrungen gemacht», blickt Keller zurück. «Es gab Wiedereinsteiger, die sich zusätzlich bei einem Musiklehrer einen musikalischen Feinschliff holten», erzählt André Keller.

 

Bläserklassen machen Schule

Vor zwei Jahren startete in Frick die erste Bläserklasse im Aargau. Hausen folgte dem Beispiel. Mindestens zwei weitere sind aktuell in unserem Kanton im Aufbau. Ziel haben alle das Gleiche: Erwachsene sollen zusammen ein Blasinstrument erlernen und hoffentlich später in einen Verein übertreten. Genau diese Hoffnung bewegt andere Blasmusikvereine dazu, eine Blasmusik für Erwachsene zu gründen. 

 

Neu auch Perkussion

Unter der Gesamtführung der Musikgesellschaft Hausen und der Dirigentin Ramona Welti lernen Anfänger und Wiedereinsteiger ein Blasinstrument spielen. Ab Start der Bläserklasse wird in der Gruppe und im Klassen-Orchester geprobt. Ramona Welti hat dazu ein professionelles, abwechslungsreiches und umfassendes Programm auf die Beine gestellt. Die Dirigentin hat eigens für die Bläserklasse jedes Instrument erlernt, damit sie die Teilnehmer optimal unterstützen kann. Neu wird auch Perkussion angeboten. Eine musikalische Grundbildung ist übrigens nicht erforderlich. 

 

Grosses Potenzial

Die Vorbereitungen für die zweite Ausgabe der Bläserklasse, welche am 20. Februar startet, sind in vollem Gange. «Wir sind gespannt», so Keller. «Bei den Erwachsenen schlummert viel musikalisches Potenzial», so André Keller. An zwei Infoabenden können sich Interessierte informieren und verschiedene Instrumente ausprobieren. Donnerstag, 12. Dezember, und Freitag, 17. Januar, jeweils 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle, Hausen. Am 17. Januar findet zusätzlich auch das Abschlusskonzert der ersten Bläserklasse statt. 

War dieser Artikel lesenswert?
0

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Vom Pulliverkäufer zum Partykönig

Seigi Sterkoudis (50) ist der wohl bekannteste Badener Gastroexport: Im Sommer… Weiterlesen

Er schaut entspannt in die Saison

Produzent Peter Häusermann aus Villnachern ist überzeugt, dass trotz der… Weiterlesen

region

Brugger Ländi-Hallen werden umgenutzt

Die Motorfahrzeugdienst-Hallen an der Ländistrasse in Brugg sollen bereits ab… Weiterlesen

region

«Handseife hält viel länger!»

Liebhaber der berühmten Mettler-Seifen atmen auf: Jetzt ist das Fabriklädeli des… Weiterlesen

region

Die Kita gleicht einem gallischen Dorf

Das neue Schuljahr beginnt für das Kinderhaus Simsala in Brugg mit einer… Weiterlesen