«Es ist wichtig, in junge Menschen zu investieren»

Beim «StartUpForum Aargau» stehen innovative Jungunternehmer im Zentrum. An der jüngsten Ausgabe der Networking-Plattform wurden sechs Geschäftsideen aus den Kategorien Wirtschaft und Technik ausgezeichnet.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Swiss Startup Challenge werden für ihre innovativen Geschäftsideen geehrt
Die Gewinnerinnen und Gewinner der Swiss Startup Challenge werden für ihre innovativen Geschäftsideen geehrt (Bild: as)

von
Annabarbara Gysel

16. November 2017
17:00

Am Mittwochabend fand im Campussaal das «StartUpForum Aargau» statt. Der Anlass wurde organisiert von der Standortförderung Aargau Services und dem IFJ Institut für Jungunternehmen. Ab 17 Uhr konnten potenzielle Gründer und Startups die Gelegenheit nutzen, sich mit Vertreterinnen und Vertretern etablierter Unternehmen auszutauschen und «Do's and Don'ts» für die Zukunft mitzunehmen. «Innovative Startups sind ein wichtiger Teil des wirtschaftlichen Erfolges der Schweiz», sagte Regierungsrat Urs Hofmann in seiner Begrüssungsrede. Deshalb sie es dem Kanton ein grosses Anliegen, gute Voraussetzungen für Startups zu schaffen. «Es ist wichtig, in junge Menschen zu investieren», betonte er.

 

Swiss Startup Challenge 

Eine Form, in junge Menschen zu investieren, ist die Swiss Startup Challenge. Die Gewinnerinnen und Gewinner dieser Challenge wurden zum ersten Mal am «StartUpForum Aargau» bekannt gegeben. Eine Fachjury aus Vertretern der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), der Wirtschaft und des Kantons Aargau wählte aus 100 eingereichten Geschäftsideen in den Kategorien Wirtschaft und Technik die besten aus. In der Kategorie Wirtschaft teilten sich die drei Finalisten Watchadvisor AG (Plattform für Luxusuhren), Kumiko Kids (Herstellung von Kinderbekleidung aus Bambus) und Tendoo AG (Plattform für Kochrezepte) den ersten Platz und erhielten je eine Gewinnsumme in der Höhe von 8000 Franken. 

In der Kategorie Technik holte sich waimanoo (Online-Umfragetool) den mit 15'000 Franken dotierten ersten Platz. Den zweiten Platz teilten sich teatime.care (Onlineportal für die Gesundheit von Lehrpersonen) und T3Teq (Backup-Lösung). Sie erhielten je ein Preisgeld von 4000 Franken.

Die Gewinner der Kategorie Wirtschaft

Die Gewinner der Kategorie Technik

Kommentare (1)

  • Dorothea
    Dorothea
    am 17.11.2017
    In der heutigen Zeit mit zunehmend erschwertem beruflichem Umfeld ein sehr wichtiger Bestandteil für den grossen Schritt der jungen Generation in das Arbeitsleben. Ein toller Event mit innovativen, engagierten Jungunternehmern. Hoffnungsschimmer am Himmel der Zukunft.

«Willkommen in der Stadt Brugg»

In Schinznach-Bad geht dank dem neuen Quartierverein die Tradition der… Weiterlesen

Rinor ist neuer Aargauer König

Museum Aargau präsentiert am Dreikönigstag einen Ausblick auf das Museumsjahr.… Weiterlesen

region

Unternehmerpersönlichkeit mit Tiefgang

Eine aussergewöhnliche berufliche Karriere und eine standhafte ethische Haltung… Weiterlesen

region

«Als ob man sein Baby weggeben würde»

Es war der Auftakt einer ­intensiven Probe-Zeit für die neue Produktion «Tanja… Weiterlesen

region

Auf das Eis folgt nun das Wasser

Die Befüllung der Schwimmbecken im Hallenbad des «Tägi» in Wettingen kündigt das… Weiterlesen