Europäische Kubb-Elite traf sich in Baden

Auf der Sportanlage Aue in Baden fanden zum ersten Mal die offiziellen Kubb-Europameisterschaften statt. Fast 300 Spielerinnen und Spieler nahmen daran teil.

Erste Kubb-Europameisterschaften auf der Sportanlage Aue
Erste Kubb-Europameisterschaften auf der Sportanlage Aue (Bilder: av)

von
Adrian Vonlanthen

11. Juli 2018
15:40

Am 6. und 7. Juli bestritten die besten Kubb-Spielerinnen und -Spieler aus Deutschland, Österreich, Italien, Schweden, Tschechien, Belgien, Spanien und der Schweiz in Baden die ersten offiziellen Kubb-Europameisterschaften. In der Einzelkategorie holte sich der Schwede Joakim Ekelöf den Titel. Im Wettkampf 3-gegen-3 setzte sich Deutschland im Final gegen Belgien durch. Dafür reichte es Letzteren in der 6-gegen-6-Ausscheidung zum Sieg.

Die Schweiz ging an der Kubb-Europameisterschafts-Premiere auf heimischem Grund leer aus. Die Resultate in der Einzelwertung zeigten aber, dass sich die Schweizer an der Heim-EM von ihrer besten Seite präsentiert hatten. Gleich 11 Schweizer reihten sich unter den 20 Bestplatzierten ein. Ein Erfolg war der Anlass auch abgesehen vom Sportlichen. Noch nie waren an einem Kubb-Turnier so viele Fans des skandinavischen Spiels vereint und genossen in einem stimmungsvollen Ambiente ihre gemeinsame Passion.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Der schönste Tag des ganzen Jahres!»

Holz spalten, Papiergarn aufdrehen, Engel filzen: Bei der Stiftung Arwo laufen... Weiterlesen

«Ich liebe es, in Rollen zu schlüpfen»

Claudia Masika ist Musikerin mit Leib und Seele. Mithilfe des Perkussionisten... Weiterlesen

region

Ein Stern leuchtet über der Savanne

Vor grossem Publikum präsentierten Kinder der 1. bis 5. Klasse der Schule... Weiterlesen

region

Prominenz an Weihnachtsdegustation

Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher unterschrieb Weinetiketten für einen guten... Weiterlesen

region

Soziale Herkunft bestimmt oft den Erfolg

Bildungsfachleute diskutierten an der Kanti Baden über die Herausforderungen der... Weiterlesen