Förderung von Talenten lohnt sich

Während andere Finanzinstitute Filialen schliessen, hat die Aargauische Kantonalbank AKB im neu erstellten LimmatSpot Spreitenbach eine Geschäftsstelle eröffnet.

AKB Spreitenbach: die neue Filiale stiess bei der Bevölkerung auf grosses Interesse (Bild: zVg)

von
Peter Graf

22. August 2019
09:00

Seit dem 12. August steht das vierköpfige Team unter der Leitung von Admir Iseni den Kundinnen und Kunden am neuen Standort der AKB zur Verfügung. Noch bevor die offizielle Eröffnung mit einem «Tag der offenen Tür» stattgefunden hatte, durften sich die Kadermitglieder der umliegenden Geschäftsstellen im Beisein von Bankratspräsident Dieter Egloff und Direktionspräsident Dieter Widmer vom überaus gelungenen Neubau überzeugen. Wie ein Rundgang zeigt, präsentiert sich die lichtdurchflutete, in modernen Materialien gehaltene Niederlassung mit einem neuen Raumkonzept. Dieses beinhaltet unter anderem einen Learning Desk, eine Automatenzone sowie einen Cash Desk für erweiterte Transaktionen. Nebst einem Auditorium und einem zweckmässig eingerichteten Seminarraum, welcher allen AKB-Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt werden kann, gibt es viel Raum für Begegnungen und Gespräche. Gemütliche Sitzgelegenheiten laden zudem zum Verweilen ein.

 

Die AKB fördert Talente

In seiner Begrüssung hält Admir Iseni, Niederlassungsleiter, fest, dass er bei der Realisierung der Geschäftsstelle von Beginn an mitwirken, mitgestalten und mitentscheiden durfte. Dass sich bei der AKB die Förderung von Talenten lohnt, ist offenkundig, setzt man doch bei der Ernennung von Admir Iseni auf einen internen Kadermann, der bereit ist, diese Herausforderung anzunehmen. Iseni absolvierte erfolgreich das bankinterne Förderprogramm und schloss 2015 die Weiterbildung zum dipl. Bankwirtschafter HF ab. Er lebt mit seiner Familie in Ehrendingen und ist in der Region bestens verankert. In Baden betreute er mehrere Jahre ein eigenes Kundenportefeuille. Seine Tätigkeit als stellvertretender Teamleiter in Baden erlaubte es ihm auch, sich bei der Rekrutierung des neuen Teams einzubringen. Mit diesem Team möchte er sich durch umfangreiche Beratungen in allen Bereichen des Finanzdienstleisters einsetzen. Dass es durch Freude an der Arbeit möglich ist, Kundinnen und Kunden zu gewinnen, haben die vergangenen Tage gezeigt. 

 

Die lokale Präsenz verstärken

Als führende Universalbank für Privat- und Firmenkunden im Kanton Aargau sei man bestrebt, so Direktionspräsident Dieter Widmer, den Kundinnen und Kunden Brücken zwischen Problemstellung und Lösung zu bauen. Dieter Widmer äusserte sich in seinem Willkommensgruss auch zum strategischen Entscheid, welcher zur Erschliessung des neuen Standortes in Spreitenbach geführt hatte. Er bezeichnete die Nähe zu den Kundinnen und Kunden als eine der Stärken der Aargauischen Kantonalbank. Zudem hätten die ausgezeichnete Geschäftsentwicklung der letzten Jahre sowie die wirtschaftliche Stärke der Region Baden die Bank veranlasst, mit einer neuen Niederlassung zwischen Baden und Zürich die lokale Präsenz zu verstärken. Mit der Eröffnung werde auch der nachhaltige Wachstumskurs fortgesetzt. Trotz zunehmender Digitalisierung, so Dieter Widmer, sei es wichtig, eine leistungsbezogene, erfolgs- und zugleich menschenorientierte Unternehmenskultur zu pflegen. Nach dem gelungenen Start wünschte er dem Team in Spreitenbach viel Erfolg.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Nochmals über die Bücher

Ein Kommentar von Stefan Haller, Redaktor beim General-Anzeiger, zum Info-Anlass… Weiterlesen

Eine Expo der Superlative

Die achte «Expo2015 Brugg-Windisch» wird als Expo der Superlative in die… Weiterlesen

blog

Blumen Regen und Blätter Tanz – Ruth Cortinas

Ruth Cortinas, freischaffende Illustratorin mit eigenem Atelier in Zürich, hat… Weiterlesen

specials

Beeindruckende Bachelor-Arbeiten

Zum Abschluss ihrer Bachelor-Studien an der Hochschule für Technik der FHNW… Weiterlesen

region

Die Sauserzeit hat begonnen

Eine gute Adresse für feine Würste und weissen Sauser ist derzeit das… Weiterlesen