Frauen auf und vor der Bühne

Zuschauen und mitmachen: Das können Frauen und Männer am ersten Badener Kulturfestival zum Thema «Frauen in die Werkstatt!».

Initiantin Roxane Kalt (Bild: zVg)

08. September 2021
17:56

Frauen in die Werkstatt

Das Badener Kulturfestival bietet vom 11. bis 19. September eine reiche Palette an Veranstaltungen und Workshops für Frauen und Männer an. Den Schwerpunkt
bilden die Bereiche Kabarett, Theater, Musik, Tanz und Artistik.
 

Samstag, 11., bis Sonntag,
19. September, Baden
frauenindiewerkstatt.ch

Die Idee zum Kulturfestival «Frauen in die Werkstatt!» wurde im Frühling 2020 von der Badener Tänzerin und Bühnenkünstlerin Roxane Kalt ins Leben gerufen, mit dem Ziel, Kunst von Frauen einem breiteren Publikum zu öffnen sowie Diskussionen unter den Künstlerinnen und zwischen den Künstlerinnen und den Zuschauenden anzuregen und so einen Austausch zu generieren. Wichtig war Roxane Kalt, dass das Ganze nicht schwerfällig, sondern mit einer Prise Leichtigkeit und mit Humor angegangen wird.


Labor für Tanz, Choreografie und Publikum

Die Zeit der Pandemie brachte es mit sich, dass das Festival seine Première verschieben musste. Nun ist es aber soweit! Vom 11. bis 19. September gibt es in der Werkstatt im Demuth Areal und in der Galerie Anixis beim Bahnhof Oberstadt Baden eine Palette von Veranstaltungen und Workshops zu entdecken. Mit dabei sind beim kleinen und exklusiven Kulturfestival zahlreiche Schweizer Künstlerinnen aus den Bereichen Tanz, Kabarett, Comedy, Musik, Theater und Artistik. Austauschen und vernetzen kann man sich in verschiedenen Bars.

Am Mittoch, 15. September, zeigt Natalie Wagner, Choreografin mit internationalem Renommee und Tanzmentorin, zusammen mit Tänzerinnen ihr eigens fürs Festival kreierte «Work-in-Progress-Labor» zum Thema «Gleichberechtigung zwischen Tänzerinnen, Choreografin und Publikum». Für Mädchen und junge Frauen zwischen 14 bis 21 Jahren gibts die Möglichkeit, im DJing-Workshop von Julia aka. Juli Lee, professionelle Dj, die Grundlagen des Auflegens zu lernen.


Kabarett und Konzert

Am Donnerstag, 16. September, wirft Schauspielerin, Kabarettistin und Komödiantin Anet Corti unter dem Titel «Optimum! Optimiere dich selbst!» auf unverwechselbare Weise einen ironisch kritischen Blick auf unsere Leistungsgesellschaft. Der Abend verspricht Wortwitz, Slapstick und Brain-Scanning.

Naomi Lareine, eine der stärksten neuen Stimmen der Schweiz, tritt am Freitag, 17. September, um 20 Uhr, vors Publikum. Bekannt für ihre bittersüssen, lieblichen Töne, die optimal zu ihren breiten, R&B-lastigen Songs passen, präsentiert sie auf der Werkstatt Bühne ein exklusives Akustik-Set.

Spontan gehts dann am Samstag, 18. September, zu und her. Dann erarbeiten die Künstlerinnen Maria
Rebecca Sautter, Julia Gut, Tina Gut und Roxane Kalt, die zuvor noch nie in dieser Konstellation gearbeitet haben, innerhalb eines Nachmittags ein Stück ad hoc. Auf artistische, musikalische und humorvolle Weise nehmen sie ihr einmaliges Variété zum Thema «Frau sein» in Angriff. Aufgeführt wird es um 20 Uhr.


Blumiges Schlussbouquet

Wer nicht nur zuschauen, sondern auch ausprobieren mag, findet am Kulturfestival zahlreiche Workshops im Bereich Luftartistik, Atem und Stimmtechnik und Clowning. Am Sonntag, 19. September, findet ein vorherbstlicher Blumenkranz-Workshop mit Peter Hintermann, Florist und Inhaber des renommierten Blumengeschäfts «Blumen am Vorderberg», statt. Anschliessend klingt das Festival bei einem gemeinsamen Grillplausch aus.

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

«Dem Aargauer Wein fehlt eine Lobby»

Die ­Weinernte hat begonnen. Weinakademiker ­Markus ­Utiger über den aktuellen… Weiterlesen

Zwei Freienwilerinnen wollen es wissen

Überraschung in Freienwil: Finanzexpertin Christa Ledergerber – Mitglied der… Weiterlesen

region

«Wir sind auf dem richtigen Weg»

Im Bildungsnetzwerk Aargau Ost sind die beiden Regionen Baden und Brugg vereint.… Weiterlesen

region

Frisches Wasser aus der Tiefe

Der traditionelle, durch Energie Wettingen AG organisierte Quellenrundgang war… Weiterlesen

region

Der Mensch ist Teil der Natur

Der ehemalige Revierförster Philipp Vock wurde unter anderem für den Aufbau… Weiterlesen