Grosses Konzert zum Jubiläum

Die Musikschule Ehrendingen feiert ihr 30-Jahr-Jubiläum mit einem grossen Konzert. Als Gäste treten vier Formationen auf.

Das Saxofon-Ensemble der Musikschule Ehrendingen am Konzert im Oktober 2017
Das Saxofon-Ensemble der Musikschule Ehrendingen am Konzert im Oktober 2017 (Bild: ce)

von
Claudio Eckmann

15. März 2019
11:45

Angefangen hat es mit der Musikschule Ehrendingen eigentlich vor mehr als vierzig Jahren, nämlich 1974. Auf Anfrage der Schulpflege begann Agnes Laube aus Unterehrendingen damals, auf privater Basis Blockflötenunterricht für die Unterehrendinger Schulkinder zu erteilen. Selber spielte sie zwar auch Klavier und Geige, beschränkte sich im Unterricht aber auf die Blockflöte. Sie erinnert sich, dass damals noch kein Diplom und kein Ausweis für das Erteilen der Musikstunden verlangt wurden. Wichtig sei ihr immer das Vermitteln von Begeisterung und Freude für das Musizieren gewesen. Rasch wuchs ihre private Musikschule, weitere Instrumente und Lehrkräfte kamen dazu. Die Administration führte Agnes Laube stets selber, ihr Sohn hatte ihr dafür ein Computerprogramm als Hilfsmittel geschrieben. Dann, 1988, erfolgte ein grosser Schritt: Die Gemeindeversammlung beschloss die Überführung der privaten Musikschule in die öffentlich-rechtliche von Ehrendingen. Massgeblich an dieser Initiative beteiligt waren Ottmar Würth von der Schulpflege und Markus Schneider, der mit seinem Wissen als Gemeindeschreiber viel zum Rechtlichen beitragen konnte. Die Musikschule gedieh weiter, und nach einigem politischen Hin und Her kamen auch die Oberehrendinger Schüler dazu. Sie waren bisher der Musikschule Baden angeschlossen gewesen. Und bald zählte die Schule weit über hundert Schüler. 1998 war die Ära von Agnes Laube zu Ende. Es folgten Thomas Bosshard und Sandro Oberholzer als Musikschulleiter. Heute leitet Laura Poole die Schule.

 

Bunter musikalischer Strauss

Lange Zeit hatte die Musikschule mit Raumproblemen zu kämpfen. Die Unterrichtszimmer waren im ganzen Dorf verteilt. 2016 folgte dann der Bezug von vier Musikräumen im Dachgeschoss des Schulhauses Lägernbreite und dem Schlagzeugraum unter der Turnhalle. Nun waren die Räumlichkeiten endlich vereint, und es gab auch für die Schulleiterin Laura Poole einen Arbeitsplatz. Aktuell zählt die Musikschule Ehrendingen 213 Schüler, verteilt auf 18 Instrumente. Verstaubten Unterricht gab es nie, von jeher wird eine breite Stückpalette geübt. Auch das Zusammenspiel in Ensembles wird gepflegt – gegenwärtig mit den vier Ensembles MSE Strings (Streicher), MSE Juniors (gemischt), MSE Brass und dem Saxensemble. Besonders stolz ist Laura Poole auf die gewachsene Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen. Dies zeigt sich nun beim grossen Jubiläumskonzert: Die Zuhörer erwartet ein bunter Strauss an Melodien, vorgetragen von den Schülerinnen und Schülern. Ausserdem werden die befreundeten Vereine Clairongarde, Jubichor, Musikgesellschaft Ehrendingen und Jugendmusik Surbtal am Konzert auftreten.

 
 

Jubiläumskonzert
Sonntag, 17. März, 11 bis 13.30 Uhr, Mehrzweckhalle Lägernbreite, Ehrendingen

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Weiterer Verlust für Einkaufsort

Nach 26 Jahren schliesst Vögele Shoes ihre Filiale in Brugg. Danach steht das... Weiterlesen

Jedes Kinderlachen ein Dankeschön

Bruno Schuler beendet nach zwanzig Jahren seinen unermüdlichen Einsatz für die... Weiterlesen

region

Sport als Türöffner in die Gesellschaft

Im Rahmen des vierten Badener Sporttalks wurden 54 Badener Sportlerinnen und... Weiterlesen

region

«Diese Frage lasse ich mir nicht gefallen!»

Bis Sonntag läuft die Ausstellung Salzwerk im Salzhaus. Den Schlusspunkt setzt... Weiterlesen

region

Nostalgie-Momente im Bahnpark

Bereits zum neunten Mal öffnet der Bahnpark Brugg seine Tore für die... Weiterlesen