Hier lebt er seinen Traum

Schon lange hatte Gallus Ottiger den Wunsch, Intendant in seinem eigenen Theater zu sein. SRF1 hat den Regisseur auf dem Weg dahin begleitet.

Gallus Ottiger vor seiner Theater-Scheune, die bis 2018 der Vogelsanger Familie Spuhler – genannt «S‘Badischte» – gehörte. (Bild: is)

21. Oktober 2020
22:14

Vor gut zwei Jahren kaufte Gallus Ottiger eine alte Scheune im Weiler Vogelsang, oberhalb seines Wohnorts Lengnau. «Ich wollte schon immer ein eigenes Theater und dort mein eigener Intendant sein», sagt der passionierte Regisseur und Autor mit funkelnden Augen. Über mehrere Ecken erfuhr die Abteilung Unterhaltung des Schweizer Fernsehens von seinem Traum – und rief den 54-Jährigen prompt an. Nach einem Casting vor Ort, bei dem Ottigers TV-Tauglichkeit sowie die Story überprüft wurden, war klar: Er wird Teil der Doku-Soap «Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum!», in der immer am Freitagabend vier Protagonistinnen und Protagonisten begleitet werden, die nicht einfach träumen, sondern ihre Träume leben.

Die Dreharbeiten wurden bereits vor einem Jahr abgeschlossen. Acht Termine standen zwischen Februar und Oktober 2019 auf dem Programm. Im ersten Teil, der vergangene Woche ausgestrahlt wurde, begleitete Moderatorin Kiki Mäder Ottiger und sein Helferteam beim Räumen und beim Umbau. «Kiki war sehr nett und hilfsbereit, sie hat überhaupt keine Starallüren und packte kräftig mit an», schwärmt Ottiger – und fügt schnell an: «Aber ohne meine Frau wäre das alles gar nicht möglich gewesen. Sie toleriert meine vielen Engagements schon seit vielen, vielen Jahren.»


Public Viewing in der Scheune
Klar, dass Agi Ottiger ebenfalls einen wichtigen Part als «Mädchen für alles» übernahm. Für die vier Sendetermine organisierte sie ein kleines Public Viewing. Am letzten Freitag kamen – unter Einhaltung der Corona-Massnahmen – gut zwei Dutzend Verwandte und Freunde in die «Schüür», um Gallus Ottigers TV-Premiere zu verfolgen. Auch er habe die Sendungen zuvor nicht gesehen, so der Protagonist: «Deshalb war es auch für mich spannend zu sehen, was das Filmteam aus den vielen Stunden Material zusammengeschnitten hat», erklärt Ottiger und lobt: «Sie haben es super gemacht und auch kleine Missgeschicke nicht rausgeschnitten. Wir haben uns prächtig amüsiert.»

Die Erfahrung mit dem Fernsehen sei «sehr schön, aber auch anstrengend» gewesen, gibt Ottiger zu. Denn die Dreharbeiten fanden in der Freizeit statt – neben seinem Vollzeitjob als Begrünungsberater im Aussendienst für Otto Hauenstein Samen (Rafz). Kurz nach den Filmaufnahmen begannen zudem die Proben zu seiner neuen Produktion «Tanja Lupa» mit der Freilichtbühne Surbtal, die im August 2020 im Schneisinger Weiler Widen Premiere feiern sollte.

  • Gallus Ottiger ist seit 1986 im Theater «unterwegs» - in der «s'Badischte Schüür» will er seinen Traum verwirklichen. (Bild: is)
  • Beim Public Viewing kamen Freunde und Verwandte, um Ottigers TV-Premiere zu verfolgen. (Bild: zVg | Désirée Ottiger)

 

 
Eigene Produktion verschoben
Wegen der Corona-Pandemie wurde diese im Frühling um ein Jahr auf den 21. August 2021 vertagt. «Das tat weh, denn wir hatten schon einige Monate geprobt», erzählt Gallus Ottiger. Die Verschiebung bringt seine ganze Planung durcheinander: Weil einige der Laiendarsteller aufgrund anderer Verpflichtungen 2021 nicht mehr dabei sein können, muss er nun erneut auf die Suche nach Schauspielern gehen: «Wir werden uns demnächst treffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.»

Immerhin: Dank seines Fernseh-Auftritts konnte Gallus Ottiger dieses Jahr trotzdem ein Theaterstück inszenieren. Mehr dazu, und wie der Vierteiler endet, will Gallus Ottiger jedoch noch nicht verraten: «Ich weiss es – ich war ja dabei», sagt er und lächelt verschmitzt. Fortsetzung folgt.
 
«Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum!»
Freitag, 23./30. Oktober
und 6. November
Jeweils um 21 Uhr auf SRF1

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Eine Maske wie keine andere

Seit 1927 stellt die Firma Künzli aus Windisch Schuhe her. Nun wurde man… Weiterlesen

Sein Ziel ist die Weltspitze

Motorradrennfahrer Jordan Bartucca (14) aus Endingen gehört zu den ganz grossen… Weiterlesen

region

Vom Eisbär bis zur Giraffe

Von Eisbären und Bisons bis hin zu Tigern und Löwen: Der Wettinger Walter Benz… Weiterlesen

region

«Wir sind das Gegenstück zu Grossbanken»

Die Integration der NAB in die CS hat den Konkurrenzkampf der Banken verschärft.… Weiterlesen

region

A wie Abwasser, Z wie Zubetonierung

An der Videopräsentation vom 14. Januar beantworteten die Stadt- und… Weiterlesen