Infiziert vom Kreativ-Virus

Eigentlich hatten sich Stephan Bruelhart und Edina Vogel vom Verein Kulturhunger aus Brugg ihr Projekt «Part Art 20» anders gedacht. Nun laden sie online zur kulturellen Tafel. Und freuen sich drauf.

In den Schaufenstern des Effingerhofs wird real gezeigt, was digital entsteht
In den Schaufenstern des Effingerhofs wird real gezeigt, was digital entsteht (Bilder: sha)

von
Annegret Ruoff

25. März 2020
12:00

«Das sehe ich jetzt anders», sagt Stephan Bruelhart bestimmt. Und legt Edina Vogel seine Argumente dar. Die beiden Initianten des Projekts «Part Art 20» beginnen einen lebhaften Disput über den Coronavirus und seine Beeinflussung der Welt. «Das, was wir zurzeit erleben, ist einschneidend», findet Vogel. Es werfe Vertrautes über den Haufen und rufe eine komplett neue Sicht auf das Leben hervor. «Dabei entsteht nebst allem Belastenden auch sehr viel Kreatives», wirft Bruelhart ein. Dies haben die beiden Mitglieder des Vereins Kulturhunger zum Anlass genommen, um ein neues Projekt zu lancieren. 

Der Verein hat sich aus Freunden der ehemaligen Campusgalerie in Windisch heraus gebildet und stets erweitert. Da der seit dem Stadtfest ins Leben gerufene Treffpunkt im Effingerhof aufgrund der aktuellen Situation schliessen musste, konnten Stephan Bruelhart und Edina Vogel die geplante Plattform, bei der Menschen an einer langen Tafel im Effingerhof zusammenkommen, um gemeinsam ein feines Mahl zu geniessen, ein Konzert oder eine Lesung zu hören und dabei ins Gespräch zu kommen, nicht verwirklichen. «Die aktuell geltenden Distanzregeln haben uns inspiriert, auf eine andere Art des Dialogs zu setzen», erklären die beiden Mitglieder von Kulturhunger. Deshalb haben sie kurzerhand das Projekt «Part Art 20» ins Leben gerufen. 

Sind gespannt auf die Entwicklung ihres Projekts: Stephan Bruelhart und Edina Vogel im Atelier im Effingerhof
Sind gespannt auf die Entwicklung ihres Projekts: Stephan Bruelhart und Edina Vogel im Atelier im Effingerhof

 

Plattform für kreativen Ausdruck

«Nun hat auch uns das Virus erwischt», sagt Bruelhart. «Die physischen Räume bleiben geschlossen, dafür öffnen sich neue, virtuelle Räume.» Mit der Lancierung des Projekts «Part Art 20» solle ein anderes Virus zum Einsatz kommen. «Dieses soll als Kultur- und Kunstvirus Covid19 überdauern», so Bruelhart. «Part Art 20» versteht sich als eine Art «Erinnerungsvirus», das mit den Mitteln der Kunst und Kultur wirkt. Das Partizipationsprojekt sammelt in der Region Aarau-Brugg-Baden und darüber hinaus aktuelle Fragestellungen, welche die Menschen während der Zeit des «Lockdowns» beschäftigen. Vereint werden über das Web Beiträge in Form von Texten, Bildern, Musik und Videos von Künstlern, aber auch von allen, die sich einfach ausdrücken wollen. 

 

Digitale und reale Schaufenster

Gezeigt wird die kunterbunte Sammlung einerseits online, auf der Website des Vereins unter www.kulturhunger.ch, auf Instagram und Facebook. Auszüge daraus stellen die Initianten aber auch physisch zur Schau – in den Fenstern des Effingerhofs gegen den Kirchplatz hin. «Auch das soll die Möglichkeit der Kommunikation und Sichtbarkeit schaffen», so die beiden Kreativen. Dies ermögliche neben dem Agenda-Setting der etablierten Medien einen Austausch, der sowohl digital als auch analog vonstatten ginge. Am Tag X, wenn Covid19 dereinst Geschichte ist, lädt der Verein Kulturhunger zu einer grossen Party mit Ausstellung. Spätestens dann dürfte auch die grosse, bunt gedeckte Tafel des Austauschs Realität werden.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

«Angst und Stress schwächen»

Für Hans Hofmann (73) aus Baden ist das Coronavirus laut BAG wegen seines… Weiterlesen

Vier Stimmen aus der Region

Marina, Luca, Arnat und Alexandra konnten bei der TV-Sendung «The Voice of… Weiterlesen

region

Zwei Millionen im Plus

Statt einem budgetierten Gewinn von 317'270 Franken schliesst die Windischer… Weiterlesen

region

«Zäme schaffe mers»

Sie fallen auf, die bunten Regenbogen-Blachen in Fislisbach. Der Aufruf ist… Weiterlesen

blog

Rabenkreisel Wettingen

Malvorlage | Diese Woche war Sven Mathiasen in Wettingen und kreiierte eine… Weiterlesen