Jugendliche Kunstradfahrer erfolgreich

Gewisse Mitglieder des Radfahrerbundes Brugg machen sich Sorgen über den Fahrerschwund. Eine Gruppe Inte­ressierter bereitet eine Radsportschule vor.

Vorstandstisch v.l.: Susanne Wirz, Rebecca Stössel, Marco Ghenzi, André Walser, Stefan Rauber, Kai Ecknauer
Vorstandstisch v.l.: Susanne Wirz, Rebecca Stössel, Marco Ghenzi, André Walser, Stefan Rauber, Kai Ecknauer (Bilder: cl)

von
Lorenz Caroli

13. März 2018
09:45

Zur 90. Generalversammlung des Radfahrerbundes Brugg waren 36 von 155 Mitgliedern erschienen. Präsident Marco Ghenzi, der schon im dreizehnten Amtsjahr steht, führte speditiv durch die vorgesehene Traktandenliste. Ohne Diskussion wurde das Protokoll der letzten GV genehmigt und den im GV-Büchlein abgedruckten Jahresberichten zugestimmt. Weil der Kassier Michael Walser unabkömmlich war, informierte sein Bruder André über den Rechnungsabschluss. Dieser konnte entgegen dem Budget, das vorsichtig erstellt worden war und einen Verlust auswies, mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Man konnte vor einem Jahr die Auswirkungen der Neuorganisation und die Auslagerung eines Teils der Wirtschaft bei den Abendrennen noch nicht abschätzen. Zum Resultat trugen der übliche Gewinn der Abendrennen sowie weitere nicht voraussehbare Erträge bei. Die Jahresrechnung 2017 und der Vorschlag, dass der Jahresbeitrag gleich bleibt, genehmigte die Versammlung diskussionslos. Der Vorstand schlug vor, dass Ende August oder Anfang September eine Vereinsreise organisiert werden soll. Dieser Vorschlag stiess auf offene Ohren und auch, dass dadurch das Budget einen entsprechenden Verlust ausweist, der aber verkraftet werden kann.


Geplante Veranstaltungen

Der Saisonstart zu den elf Abendrennen im Geissenschachen findet am 16. Mai statt. Jeweils an einem Mittwoch sind die elf Rennen bis zum 15. August geplant. An drei Mittwochabenden fallen die Rennen aus, weil man Anlässe, die an diesen Tagen angesetzt sind, nicht konkurrenzieren will. 

Sobald die Sommerzeit beginnt, finden die Abendausfahrten statt. Besammlung ist jeden Dienstag um 18.15 Uhr bei der Bike-Zone in Windisch. Die Abendausfahrten werden mit Beginn der Winterzeit beendet.

Als Parallelorganisation wurde 1984 die Supportervereinigung gegründet. Ziel war es, dass die Supporter Geld zusammentragen, um Rennfahrer zu unterstützen. Immer weniger war ein entsprechendes Engagement verlangt und eine Auflösung stand im Vordergrund. Die anwesenden Supporter stimmten einer solchen zu. Das Vermögen von knapp 1000 Franken wird dem Radfahrerbund übergeben. Als Verantwortlicher Rennradunterstützung wurde Christian Müller in den Vorstand gewählt.


Gründung einer Rennsportschule

Marcel Flükiger stellte in einem Votum fest, dass in der Region Brugg zu wenig für den Nachwuchs des Radrennsportes gemacht wird. Eine Interessengemeinschaft ist an der Arbeit, Abklärungen zur Gründung einer Radsportschule zu machen. Auch die Biker, die bereits im Schulsport vertreten sind, konnten einbezogen werden. Eventuelle Initialkosten könnten über die Vorstandskompetenzsumme abgedeckt werden. Flükiger ist überzeugt, dass auch Nachbarvereine die Idee unterstützen werden.


Ehrungen

Verschiedene Vereinsmitglieder wurden geehrt für besondere Leistungen zugunsten des Vereins. Mit einer Flasche Wein oder einem Blumenstrauss wurde ihnen gedankt. Zwei Jugendliche waren an den Schweizer Meisterschaften der Kunstradfahrer sehr erfolgreich, indem Till Andreatta und Tim Eichler in der gleichen Kategorie die Medaillen in Gold und Bronce gewannen. Als Chef Radrennsport konnte Stefan Rauber Nathnael Mesmer zum Fahrer des Jahres erküren, der aber wie schon Till Andreatta nicht an der GV anwesend war.

Tim Eichler wurde Dritter in seiner Kategorie
Tim Eichler wurde Dritter in seiner Kategorie

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Leben am Rande der Gesellschaft

Das Musical «Menschen am Bahnhofplatz» erzählt eine Geschichte aus dem wahren... Weiterlesen

51 Mal «Ausser Haus»

Zwecks Umbau findet die kommende Saison des Kurtheaters «Ausser Haus» statt. Die... Weiterlesen

region

«Wie ein riesiges Bilderbuch»

Ein Wochenende für die Kinder: Für einmal können die Besucher des Gartencenters... Weiterlesen 0 Kommentare

region

«Wichtiger Schritt in die Zukunft»

Nach über 80 Jahren in Turgi und rund eindreiviertel Jahren Bauzeit konnte die... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Leben am Rande der Gesellschaft

Das Musical «Menschen am Bahnhofplatz» erzählt eine Geschichte aus dem wahren... Weiterlesen 0 Kommentare