Langes Warten auf freie Parzelle

Bei den Gartenfreunden Sommerau in Windisch sind alle Gartenparzellen belegt. Wer einen Platz will, muss lange warten.

Nach einem anstrengenden Tag gönnen sich die Mitglieder eine Erfrischung. (Bild: zVg)

09. Juni 2021
18:49

Mer hei e Verein

Die Rubrik ist – in Anlehnung an den bekannten Song von Mani Matter – eine Hommage an all die vielen Vereine der Region. Sind auch Sie Mitglied eines tollen Vereins, den wir hier vorstellen dürfen? Schreiben Sie uns an redaktion@effingermedien.ch.

Normalerweise steht am Ende der Rubrik «Mer hei e Verein» stets der Aufruf, dass sich Interessierte melden sollen. Bei den Gartenfreunden Sommerau ist das anders. Der Verein, der in Windisch Schrebergärten unterhält, führt eine Warteliste. Gleich zwölf Personen, beziehungsweise Familien, warten auf eine Gartenparzelle. Damit steht der Verein nicht alleine. In der ganzen Schweiz ist ein Run auf die Schrebergärten zu beobachten. Vor allem während des Lockdowns lockten die Gärten mit Entspannung und Arbeit im Grünen. Viele unterschätzen aber den grossen Aufwand, den ein gepflegter Garten fordert.

Der Verein verfügt über 100 Parzellen mit Pächtern von 13 Nationen. Im Vergleich zu anderen Schrebergärten, verfügt die Sommerau über ein grosses und modernes Clubhaus. Dieses kann von den Mitgliederm auch gemietet werden, zum Beispiel für Geburtstage. Aber Achtung: «Das Tragen von Highhell ist verboten!» Ein solches Schuhwerk macht sich auch in der Gartenarbeit wenig dienlich. Nebst der zum Teil anstrengenden Arbeit frönen die Hobbygärtnerinnen und Gärtner auch dem Vereinsleben. «Der letzte Anlass war vor einem Monat, als wir den obligaten Frühlingsapéro mit einer Setzlingtauschbörse durchführten.», so Präsident Alois Steinger.

Schrebergärten haben häufig den Ruf, kleinkrämerisch und pingelig zu sein. In der Sommerau gelten zwar auch viele Vorschriften und Verbote. Anders geht es wohl kaum. Trotzdem will der Präsident die Freude am Gärtnern nicht unerwähnt lassen. Auf der Homepage empfiehlt er den Mitgliedern das Lachen: «Lachen ist eigentlich ein Ganzkörpertraining! 80 Lachmuskeln sind dabei im Einsatz und nur 17 davon im Gesicht.»

Wie erwähnt, die Warteliste ist bereits voll. Trotzdem lohnt es sich auch für Nichtmitglieder, auf der Vereinsseite zu schmökern. Auf der Homepage werden viele Tipps angeboten. Zum Beispiel wie man Obst und Gemüse richtig wäscht und wie Blattläuse am besten bekämpft werden etc. Und schliesslich erfährt man auch etwas den Hintergrund des Begriffs «Schrebergarten».  

gartenfreunde-sommerau.ch

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Der Würenloser Promosaurus Rex

Der Würenloser Rolf Schlup trägt als PR-Mann von Schweizer Musikern seit bald… Weiterlesen

Musiker wird Sirupproduzent

Was bitte ist Sorghum? Simon Bättig hat sich in das Getreide verliebt. Und will… Weiterlesen

region

Wettingen kann Turnfest

In einem Jahr findet in Wettingen und Umgebung das Aargauer Kantonalturnfest… Weiterlesen

region

Corona traf die arwo stark

Die Auswirkungen der Pandemie auf Bewohner und Mitarbeiter der Stiftung arwo… Weiterlesen

region

Kanton kritisiert Abstimmungszeitung

Der Rechtsdienst des Kantons bemängelt die Information in der… Weiterlesen