Märchenfiguren auf Zehenspitzen

Achtzig Ballettschülerinnen verzauberten in der Aula der Kanti Baden mit ihrer Version von «Schneewittchen und die sieben Zwerge» das Publikum.

Baden: Aufführung der Ballettschülerinnen der Klubschule Migros (Bilder: zVg)

22. Juni 2022
16:54

Nachdem die traditionelle Aufführung in den vergangenen zwei Jahren aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte, durften die Ballettklassen der Klubschule Migros Baden nun endlich wieder auf der Bühne zeigen, was sie gelernt und sich erarbeitet haben. In unzähligen Lektionen hatten sie sich darauf vorbereitet, am 11. Juni 2022 niemand Geringeren als ihre insgesamt 600 engsten Verwandten und Freunde in der Aula der Kantonsschule Baden mit einer märchenhaften Darbietung zu begeistern.
 

Die sieben lustigen Zwerge, die böse Hexe und die bezaubernden Eichhörnchen. (Bilder: zVg)


Vier bis siebzehn Jahre alt
Mit grosser Vorfreude und etwas Lampenfieber trainierten und probten die achtzig jungen Balletttänzerinnen in den vergangenen Monaten für ihren grossen Auftritt. Die ältesten und erfahrensten Schülerinnen sind siebzehn Jahre alt – die jüngsten gerade mal vier Jahre jung. Während bei den jungen Ballerinen die Freude an Bewegung zur Musik im Zentrum steht, ist bei den erfahreneren Schülerinnen viel Leidenschaft und Ehrgeiz zu spüren. Die meisten von ihnen haben sehr jung mit dem Balletttanz begonnen und sich so ihre Beweglichkeit erhalten. Nun kombinieren sie diese mit wachsender Kraft und der Begeisterung für ausdrucksstarke Choreografien.

Für eben diese Choreografien und das Einüben vom ersten Schritt bis zum harmonischen Ablauf ist Maria Alejandra Muñoz Sälzle verantwortlich. Die Ballettlehrerin und Tanzpädagogin ist seit Januar 2009 für die Klubschule Migros Baden tätig und durfte bereits unzählige junge Tänzerinnen und Tänzer vor der Spiegelwand zu persönlichen Erfolgen begleiten. Ihre Inszenierungen, die sie mit den jungen Talenten realisiert, begeistern sogar Ballett-Muffel und wecken neues Interesse an dieser künstlerischen Tanzform, die mit Präzision und Ausdruck fasziniert. Die diesjährige Ballettaufführung von «Schneewittchen und die sieben Zwerge» zog das Publikum mit bunten Bildern und liebevoller, altersgerechter Umsetzung in ihren Bann. Mit ihrem verspielten Charme eroberten die jüngsten Ballerinen die Herzen des Publikums im Sturm. Die älteren Ballettschülerinnen überzeugten mit mitreissendem Temperament und differenzierten Darstellungen der dramatischen und unterhaltsamen Märchenszenen. Das Gesamtkunstwerk wurde mit tosendem Applaus honoriert, und bestimmt wären auch die Gebrüder Grimm von so viel Anmut und Energie begeistert gewesen.

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Herzlich willkommen bei den Häfelis

Stefan und Miriam Häfeli suchten nach einer speziellen Werbung für ihr Geschäft.… Weiterlesen

«Unsere Ibéricos sind einzigartig»

Auf dem Grundhof leben die einzigen Iberischen Schweine der Schweiz. Nach drei… Weiterlesen

region

Die Lauschallee basiert auf Leidenschaft

Klein, aber oho! Die Lauschallee bietet am Jugendfest Alternativkultur Weiterlesen

region

Sommerblumen für jede Frisur

Traditionell oder modern: Haarschmuck gehört zum Jugendfest. Weiterlesen

region

Das Jugendfest liess ihn nicht mehr los

Urs Augstburger schrieb ein Buch über den Rutenzug. Nun hält er die Festrede. Weiterlesen