Papa Oro’s zieht in die Altstadt

Die Brugger Gastroszene bekommt Zuwachs. Im Lokal an der Hauptstrasse 66 werden bald philippinische Speisen serviert.

Die Guevarras beleben bald auch die Brugger Gastroszene: Tochter Anja, Vater Oro, Mutter Virginia und Tochter Tatjana.

13. Oktober 2021
18:02

Das Gastroangebot in der Brugger Altstadt wird erweitert. Im ehemaligen Lokal «Number One» an der Hauptstrasse 66 wird ab Dezember philippinisch gekocht. Die Genossenschaft Altstadt Brugg (GAB), seit 2012 Eigentümerin der markanten Liegenschaft am Kopf der alten Aarebrücke, ist gegenwärtig damit beschäftigt, das dazugehörige Gewerbelokal im Erdgeschoss zu renovieren. «Der massiv rauchbelastete Innenausbau, dessen dürftige Qualität und die darin integrierten zweifelhaften Installationen bewogen den Vorstand, diesen bis auf die Tragstruktur rückbauen zu lassen», teilt die GAB mit. Dieser Eingriff habe die ursprüngliche, grosszügige Raumwirkung wieder ans Tageslicht gebracht.

Während der Abbrucharbeiten wurde auch ein lokalinterner Treppenabgang zum ersten Untergeschoss freigelegt. «Der Vorstand erkannte das Entwicklungspotenzial der Lokalität und entschied sich, trotz erhöhter Folgekosten, die Planung neu auszurichten», teilt die GAB mit. Sie beabsichtige, aareseitig im Erdgeschoss eine Küche einzubauen. Der neue Innenausbau soll der historischen Bausubstanz Rechnung tragen und schlicht, zweckmässig und langfristig nutzbar sein. Die 4-Zimmer-Wohnung im ersten Obergeschoss ist komplett renoviert und bezugsbereit.

Karamellisiertes Schweinefleisch an Ananas-Randensaft-Marinade. (Bilder: zVg)


Gefallen am «charmanten Lokal»

Für das Gewerbelokal konnte Anfang Oktober mit der «Papa Oro’s» GmbH ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen werden. Die Betreiberfamilie Guevarra ist in der Region Brugg verwurzelt und führt in Baden bereits zwei Lokale mit philippinischen Spezialitäten. «Der Vorstand ist überzeugt, eine vielversprechende Ergänzung zum kulinarischen Angebot in der Brugger Altstadt gefunden zu haben», teilt die GAB mit.

Anja Guevarra äussert im Namen des Familienunternehmens «Papa Oro’s» ihre Freude über die Erweiterung der Geschäftstätigkeit in Brugg: «Wir haben grossen Gefallen gefunden am charmanten Lokal in der Brugger Altstadt und freuen uns darauf, unsere Gäste in diesem schönen Ambiente mit unseren Spezialitäten bewirten zu können.» Da die beiden Lokale in Baden sehr klein seien, hätten sich die Guevarras schon lange ein Restaurant mit Sitzplätzen gewünscht. Dieses haben sie nun in Brugg gefunden. Rund dreissig Sitzplätze sind geplant, dazu ein Take-away-Angebot und eine Café-Ecke, in welcher Anja Guevarras Partner, «ein passionierter Barista», die Gäste verwöhnen wird. Ebenfalls sind Aussensitzplätze vorgesehen. Angeboten werden, so Guevarra, hauptsächlich Speisen, die auf philippinischen Familienrezepten basieren. Dazu gehören etwa schmackhafte Bowls mit Nudeln, gedämpftem oder gebratenem Reis, welche mit frischem Gemüse garniert werden. «Aufgrund der Geschichte kennt die Küche unseres Heimatlands auch viele spanische Einflüsse», schwärmt Guevarra. Die Eröffnung ist Anfang Dezember geplant.

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kult-Pärchen geht auf Pilgerreise

Vor fünf Monaten musste Levi Bo seine Pilgerreise in der Türkei abbrechen. Nun… Weiterlesen

Farbtupfer im Prophetenstädtli

Chefin einer Malerfirma, Künstlerin, Sängerin, zweifache Mutter und Grossmutter.… Weiterlesen

region

Wohnen, wo einst die Postkutsche hielt

Hinter der markanten Fassade des unter Ortsbildschutz stehenden… Weiterlesen

region

«Ich passe in dieses Multikulti-Dorf»

Als Schweizer mit Wurzeln in Italien und Ungarn will Mohaya Devay (25) im… Weiterlesen

region

Aktiv durch die Schulferien

Ballsport, Klettern oder doch lieber Leichtathletik? Die Kindersportwochen… Weiterlesen