Sein Ziel ist die Weltspitze

Motorradrennfahrer Jordan Bartucca (14) aus Endingen gehört zu den ganz grossen Nachwuchshoffnungen der Schweiz.

Jordan Bartucca gehört zu den grossen Talenten im Schweizer Motoradrennsport. (Bild: UB)

06. Januar 2021
13:00

Wenn Jordan Bartucca von seinem Sweatshirt und den Jeans in das Renndress wechselt, mutiert er vom schlaksigen Teenager zum athletischen Sportler. Und wenn er sich fürs Foto beim Papa zu Hause in Unterendingen auf seine Honda setzt, wird sofort ersichtlich: Auf dem Motorradsattel fühlt er sich so richtig wohl. «Ich kurvte schon als 2-Jähriger mit einem vierrädrigen, motorisierten Quad in unserem Quartier herum. Zwei Jahre später fuhr ich die ersten kleinen Rennen mit Pocketbikes. Seither hat mich die Leidenschaft nie mehr losgelassen», erzählt der 14-jährige Endinger mit dem dunklen Lockenkopf. Papa Domenico ist selber ein passionierter Biker. 

 

Fit für den Rennsport

Jordan besucht die 3. Klasse der Realschule in Lengnau und arbeitet an einem besseren Notendurchschnitt, damit er in die Sek wechseln kann. Er möchte gerne eine Lehre zum Töff- oder Auto-Mechaniker machen. Der ganz grosse Traum wäre es aber, Berufsrennfahrer wie sein Vorbild Tom Lüthi zu werden und an Weltmeisterschaften teilzunehmen. Die ersten Erfolge dazu konnte er bereits verbuchen. Im Jahr 2020 wurde er unter 24 Nachwuchstalenten aus Ost- und Mitteleuropa für den «Northern Talent Cup» ausgewählt. Acht Rennen musste er dafür bestreiten. Das letzte davon im tschechischen Brünn beendete er auf einem hervorragenden 8. Rang. Es ist seine bisherige Bestplatzierung. Zurzeit fährt Jordan eine KTM 250, die er auf bis zu 240 km/h beschleunigen kann. Doch es ist nicht die Geschwindigkeit, die ihn in erster Linie fasziniert, sondern die Kombination aus Fitness, Ausdauer und mentaler Stärke, die es für den Rennsport braucht. Um fit zu bleiben, spielt er Handball bei den Junioren des TV Endingen und joggt regelmässig. Papa Domenico Bartucca ist Bodenleger, arbeitet in seiner Freizeit als DJ und kreiert Schmuck. «Wir fahren oft mit unserem Wohnmobil an die Rennen», sagt Jordan und lächelt seinen Vater an. Der Zusammenhalt ist stark, das ist spürbar. Auch der 11-jährige Bruder Loris sowie Mama Monica fiebern mit. Rennstrecken gibt es in der Schweiz praktisch keine. Deshalb geht es am Wochenende meist irgendwohin ins benachbarte Ausland zum Training und im Winter zusätzlich auf die Indoor-Kartbahn in Roggwil (BE). Der Aufwand lohnt sich. Die Pokale von Jordans Rennerfolgen füllen bereits zwei Vitrinen.

 

Teurer Sport

Wenn Jordan am «Northern Talent Cup» auch 2021 an der Spitze mitfährt, kann er sich für den renommierten  «Red Bull Rookies Cup» qualifizieren. «Das ist eine Talentschmiede, von der besonders begabte Nachwuchsfahrer oft vom Fleck weg für den Profisport engagiert werden», erzählt Jordan. Vielleicht erfüllt sich der Traum des 14-Jährigen eines Tages, wenn er mit solcher Begeisterung und Disziplin am Rennsport dranbleibt. Das erste Testrennen 2021 findet im April statt. Der Rennsport ist teuer. «Auf dem Level von Jordan kommt ein Jahr auf 35'000 bis 40'000 Franken zu stehen», erklärt Domenico Bartucca. Im Weltmeisterschaftsbereich seien es dann schon rund 200'000 Franken. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, und ein paar gute Sponsoren sind vonnöten. Um diese zu mobilisieren, muss Jordan weiterhin an der Spitze der Nachwuchsfahrer bleiben. Was passiert, wenn ihm das nicht gelingt? «Dann werde ich nächstes Jahr nur noch als Amateur mitmachen können. Aber auch dann würde ich weiterhin leidenschaftlich gern Motorrad fahren.»

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (1)

  • Helmut Hostettler
    Helmut Hostettler
    vor 2 Wochen
    Eine interessante Geschichte über die Faszination, die Motorräder auf begeisterungsfähige Jugendliche auszuüben vermögen. Hoffen wir, dass Jordan Bartucca die Qualifikation für den Red Bull Rookies Cup schaffen wird.

Neuen Kommentar schreiben

Eine Maske wie keine andere

Seit 1927 stellt die Firma Künzli aus Windisch Schuhe her. Nun wurde man… Weiterlesen

Sein Ziel ist die Weltspitze

Motorradrennfahrer Jordan Bartucca (14) aus Endingen gehört zu den ganz grossen… Weiterlesen

region

Vom Eisbär bis zur Giraffe

Von Eisbären und Bisons bis hin zu Tigern und Löwen: Der Wettinger Walter Benz… Weiterlesen

region

«Wir sind das Gegenstück zu Grossbanken»

Die Integration der NAB in die CS hat den Konkurrenzkampf der Banken verschärft.… Weiterlesen

region

A wie Abwasser, Z wie Zubetonierung

An der Videopräsentation vom 14. Januar beantworteten die Stadt- und… Weiterlesen