Unterstützung bei der Erziehung

Elternsein ist nicht immer leicht. Seit fünfzig Jahren gibt die regionale Elternrunde Baden-Wettingen Tipps für den Erziehungsalltag.

Vier Familienfrauen im Vorstand (von links): Valeria Brunold, Rosalba Russo, Maren Tromm und Selina Wörndli
Vier Familienfrauen im Vorstand (von links): Valeria Brunold, Rosalba Russo, Maren Tromm und Selina Wörndli (Bild: sbs)

von
Suzana Senn-Benes

02. Februar 2017
01:35

Kursdaten

Die Kurssaison findet von September bis März statt.

Die nächsten Anlässe finden im Familienzentrum Karussell in Baden statt:

  • Mittwoch, 22. Februar, 19.30 bis 21.30 Uhr: «Sexualität – wie erkläre ich’s meinem Kind?»
  • Donnerstag, 9. März, 19.30 bis 21.30 Uhr: «Vorpubertät – unsere Kinder vor der Pubertät»
  • ab März: Kurs «STEP-Elterntraining – eine Anleitung zum Glücklichsein»

Mehr Informationen

Die regionale Elternrunde Baden-Wettingen besteht seit 50 Jahren. Nach wie vor gibt sie Unterstützung für die verschiedenen Phasen des Elternseins. Dabei wird der Fokus auf aktuelle Themen gerichtet, grundsätzliche Erziehungsmethoden werden angeschaut. Um ein Auto lenken zu können, braucht es einen Führerausweis. Doch Mama und Papa wird man einfach. Mit einem Kind bekommt man eine spannende Herausforderung in die Wiege gelegt. Und plötzlich ist alles anders. Das Kind gibt den Ton an, und gelegentlich breitet sich eine Ohnmacht aus: Was tun, wenn das Kind nicht durchschläft, wenn es anfängt zu trotzen, wenn Mobbing den Alltag regiert, wenn die Pubertät das Engelchen zum Bengelchen macht und von heute auf Morgen Sexualfragen geklärt sein wollen?


Elternrunde bietet Antworten

Vier Frauen, mittendrin im Familiealltag, besetzen den Vorstand und organisieren Vorträge und Kurse zu verschiedenen Erziehungsthemen. Sie wissen, wie wertvoll und wichtig Hinweise und Tricks von geschulten Pädagogen sind. Schön ist es, nach den Vorträgen zu erleben, wie die Eltern aufatmen und eine Art Bestätigung bekommen, nichts falsch zu machen. Es wird einem bewusst, dass es keine perfekten Eltern gibt, aber auch keine patente Lösung – schliesslich sind alle Kinder Individuen. Die Referenten ermuntern die Eltern und geben gerne Tricks und Tipps für einen angenehmeren und friedlicheren Umgang mit den Sprösslingen. Und plötzlich führen die angewandten Strategien zum Aha-Erlebnis. Humor und Gelassenheit kehren wieder in den Familien-Alltag ein. Die Eltern werden gestärkt. Und geben mit den erhaltenen «Werkzeugen» diese Stärke an ihre Kinder weiter.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Man muss auch Grösseres wagen»

Der Verein «inBrugg» hat jüngst mit einer Plakatkampagne Aufsehen erregt. Nun... Weiterlesen

«Der Abschied fällt nicht leicht»

Aus einer spontanen Ein­gebung wurde ein Herzensprojekt: Der Musiker Beda... Weiterlesen

gemeinde

KW 25 | 2019

Informationen zu den Öffnungszeiten an Fronleichnam, zur Kehrichtabfuhr vom 22.... Weiterlesen

gemeinde

KW 25 | 2019

Informationen zur Mahngebühr Steuern, zur Auszeichnung der Texaid für eine... Weiterlesen

gemeinde

KW 25 | 2019

Informationen zu Ehrendingen aus Social Media, zur Schulwegkampagne «Ich kann... Weiterlesen