Vom Analog- ins Digitalzeitalter

Der Gemischte Chor Thalheim und die Thalner Singschar boten mit ihren Auftritten einmal mehr beste Unterhaltung.

Soloauftritt von Nachwuchssängerin Chiara Habermacher und Josef (José) Widmer
Soloauftritt von Nachwuchssängerin Chiara Habermacher und Josef (José) Widmer (Bilder: mw)

von
Max Weyermann

06. März 2018
09:15

Der Samstagabend und der Sonntagnachmittag waren in der Schenkenberg-Gemeinde Thalheim den Sparten Chorgesang und Theater gewidmet. Traditionsgemäss unterhielten die beiden Formationen mit ihren insgesamt rund fünfzig Akteuren in separaten und gemeinsamen Auftritten mit einem bunten Programm und erhielten dafür die verdiente Anerkennung des zahlreich in der Dorfturnhalle anwesenden Auditoriums.


Spannender Liederbogen

Der originell gestaltete gesangliche Teil stand unter der bewährten Leitung der einheimischen Dirigentin Jolanda Wettstein. Als versierter musikalischer Begleiter sass einmal mehr Dani Burri aus Zürich am Klavier. Für den Auftakt sorgte der gemischte Chor mit dem Hit «Singing in the rain» aus dem gleichnamigen Musical, gefolgt von der Singschar mit einem bunten Mix schweizerdeutscher und fremdsprachiger Songs, die nicht nur den gegen dreissig Kindern und Jugendlichen, sondern auch dem Publikum viel Spass bereiteten. Die dazwischen keck eingestreuten Witze trugen zur lockeren Stimmung bei. Ein spezielles Highlight bildete der reizende Soloauftritt der Nachwuchssängerin Chiara Habermacher und des im Bassregister des gemischten Chors mitwirkenden Josef (José) Widmer. Ihr Duett im Ohrwurm «Schön ist es auf der Welt zu sein» kam so gut an, dass eine gern gewährte Wiederholung fällig war. 

Positives Echo

Auch das Programm der erwachsenen Akteure stiess auf ein positives Echo. Die Darbietungen umfassten nationale und internationale Evergreens wie «Munotsglöcklein», «Im Prater blühn wieder die Bäume», «Das bisschen Haushalt«, Bill Ramseys «Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett» und «Mamma Mia» der Gruppe ABBA. Andreas Greutert brillierte in seinem Soloauftritt mit dem Lied «Chasing cars» der britischen Rockband «Snow Patrol» aus dem 2006 erschienenen Album «Eyes open». Mit den auf die Jugend bezogenen Songs «We are the world» von Michael Jackson und «Wer hat an der Uhr gedreht» (Pink Panther) liessen der gemischte Chor und die Singschar den gesanglichen Teil ausklingen.


«Modern times» 

Die Handlung des im zweiten Teil von Vereinsmitgliedern und zugezogenen Kräften unter der Regie von Susanne Däster aufgeführten Einakter-Schwanks «Chueflade und Computerstress» von Lukas Bühler spielt sich auf dem Bauernhof des in Sachen Digitalisierung noch unbedarften Geschwisterpaars Köbu Bürli (Heinz Däster, Thalheim) und Leni Bürli (Ruth Frei, Auenstein) ab. Sie sind in ein Pilotprojekt involviert, das die computergesteuerte Automatisierung der Einrichtungen und Arbeitsabläufe auf dem landwirtschaftlichen Anwesen zum Ziel hat. Eine Kommission mit Präsidentin Elsa Lustenberger (Christine Deubelbeiss, Veltheim), Mitglied Sandra Emmenegger (Annett Faust, Auenstein) und Sekretärin Fritzi Häberli (Alexandra Wegmüller, Thalheim) soll die von Elektroingenieur Peter Straub (José Widmer, Thalheim) installierte Anlage im Hinblick auf das Engagement von Investoren prüfen. Da aber der zugehörige Roboter noch nicht geliefert ist und das Projekt zu scheitern droht, übernimmt Leni Bürli dessen Rolle. Das Publikum bekommt eine gehörige Portion Situationskomik serviert.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Leben am Rande der Gesellschaft

Das Musical «Menschen am Bahnhofplatz» erzählt eine Geschichte aus dem wahren... Weiterlesen

51 Mal «Ausser Haus»

Zwecks Umbau findet die kommende Saison des Kurtheaters «Ausser Haus» statt. Die... Weiterlesen

region

«Wie ein riesiges Bilderbuch»

Ein Wochenende für die Kinder: Für einmal können die Besucher des Gartencenters... Weiterlesen 0 Kommentare

region

«Wichtiger Schritt in die Zukunft»

Nach über 80 Jahren in Turgi und rund eindreiviertel Jahren Bauzeit konnte die... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Leben am Rande der Gesellschaft

Das Musical «Menschen am Bahnhofplatz» erzählt eine Geschichte aus dem wahren... Weiterlesen 0 Kommentare