Weiterhin keine Frau, dafür wieder ein Windischer in der Regierung

Dieter Egli (SP) schaffte die Wahl in den Aargauer Regierungsrat auf Anhieb. Er erhielt rund 10 000 Stimmen mehr als Christiane Guyer von den Grünen und tritt nun die Nachfolge von Urs Hofmann an.

Wird neuer Regierungsrat: Dieter Egli (SP) aus Windisch. (Bild: zVg)

18. Oktober 2020
16:42

Kurz nach 14 Uhr stand am Wahlsonntag, dem 18. Oktober 2020, fest: Dieter Egli (50) ist neuer Regierungsrat des Kantons Aargau. Er freute sich im Grossratsgebäude sehr über die Wahl. Egli erwähnte als Wermutstropfen aber gleichzeitig auch die Nichtwahl von Christiane Guyer, der Stadträtin aus Zofingen und Regierungskandidatin der Grünen. Dieter Egli zeigte sich überzeugt, dass das Potenzial und der Anspruch für Rot-Grün für zwei Sitze im fünfköpfigen Aargauer Regierungsrat gegeben wäre. Mit Eglis Wahl steht auch fest, dass die Aargauer Regierung für die kommenden vier Jahre und seit dem Rücktritt von Franziska Roth (SVP) weiterhin ein reines Männergremium bleibt.

Dieter Egli tritt die Nachfolge von Innendirektor Urs Hofmann an, der nach zwölf Amtsjahren per Ende 2020 seinen Rücktritt erklärt hatte.


Bisherige schafften Wiederwahl
Alle vier Bisherigen im Regierungsrat schafften die Wiederwahl problemlos. Finanzdirektor Markus Dieth (CVP) schwang mit 95 611 Stimmen obenaus, knapp gefolgt von Baudirektor Stephan Attiger (FDP) mit 95 404. Bereits mit etwas Abstand folgten die beiden SVP-Regierungsräte. Bildungsdirektor Alex Hürzeler erhielt 87 413 Stimmen und Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati 74 492 Stimmen. Der amtsjüngste Regierungsrat, Jean-Pierre Gallati, der erst Ende November 2019 ins Amt gewählt wurde, musste lange etwas um seine Wiederwahl zittern. Vor allem in den Städten machte er zum Teil weniger Stimmen als die beiden Kandidaten von linksgrüner Seite. Doch sein Rückhalt in den ländlichen Regionen war schliesslich gross genug für eine deutlich Wiederwahl.

Dieter Egli (SP) vereinigte 69 747 Stimmen auf sich und übertraf das Absolute Mehr von 57 198 Stimmen deutlich. Dieses hätte auch Christiane Guyer mit ihren 60 103 übertroffen, doch als Sechstplatzierte scheidet sie als Überzählige aus.

Alle weiteren Kandidatinnen und Kandidaten spielten bei den Regierungsratswahlen keine wesentliche Rolle.


Vertretung der Regionen
Mit dem in Windisch aufgewachsenen Dieter Egli ist der Bezirk Brugg wieder im Aargauer Regierungsrat vertreten. Letztmal war dies bei der Wahl von Franziska Roth der Fall, die bei ihrer Wahl im Jahr 2016 in Brugg wohnte, bereits kurz danach aber nach Rothrist zog. Mit Egli ist auch wieder ein Windischer im Regierungsrat tätig. Schon Kurt Wernli (parteilos), der von 1999 bis 2009 das Volkswirtschaftsdepartement führte, war ein Windischer.

In der aktuellen Aargauer Regierung ist der Westaargau untervertreten. Markus Dieth (Wettingen) und Stephan Attiger (Baden) kommen aus dem Bezirk Baden, Alex Hürzeler (Oeschgen) aus dem Bezirk Laufenburg, Jean-Pierre Gallati (Wohlen) wohnt im Bezirk Bremgarten, und Dieter Egli (Windisch) im Bezirk Brugg.

Weitere Artikel zum Thema:
«Timing ist in der Politik wichtig»: Porträt von Dieter Egli vom 7. Oktober 2020

 

War dieser Artikel lesenswert?
0

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Tod im Februar – Alan Parks

Freunde von Kriminalgeschichten werden Freude an diesem Roman haben. Er zeigt,… Weiterlesen

Vegane Ledertaschen im Trend

Der berühmte Zürcher Designer Francesco Rossi kommt nach Brugg. Und präsentiert… Weiterlesen

blog

Tod im Februar – Alan Parks

Freunde von Kriminalgeschichten werden Freude an diesem Roman haben. Er zeigt,… Weiterlesen

region

Auf Tuchfühlung in der Tiefgarage

Der Termin war gut gewählt: Kurz vor der BNO-«Gmeind» besuchte der Ehrendinger… Weiterlesen

region

Cécile Anner reicht Beschwerde gegen Gemeinderat ein

Ende September entzog der Gemeinderat Vizeammann Cécile Anner sämtliche… Weiterlesen