«Wir stehen an einer Schwelle»

Mit der Online-Mediathek und Filmplattform nanoo.tv hat sich das Unternehmen «Werft22 AG» schweizweit etablieren können.

Henning Timcke ist Inhaber der Werft22 AG. (Bild: zVg)

von
Hohler, Laura

27. Juli 2022
14:13

Werft22 AG

Die Werft22 AG wurde 1991 als ­genossenschaftliches Büro für Kunstdesign gegründet. Danach ging das Unternehmen in Richtung IT und entwickelte 1998 einen ­Online-Videorecorder, welcher der Vorläufer des heutigen nanoo.tv ist. 2002 hatte dieser Videorecorder ­seinen ersten Einsatz bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City, die von SRF live übertragen wurden. Heute ist nanoo.tv schweizweit an Schulen im Einsatz.Die Werft22 AG wurde 1991 als ­genossenschaftliches Büro für Kunstdesign gegründet. Danach ging das Unternehmen in Richtung IT und entwickelte 1998 einen ­Online-Videorecorder, welcher der Vorläufer des heutigen nanoo.tv ist. 2002 hatte dieser Videorecorder ­seinen ersten Einsatz bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City, die von SRF live übertragen wurden. Heute ist nanoo.tv schweizweit an Schulen im Einsatz.

«Die ‹Werft22› ist mit dem Internet gross geworden. Computer, Videos und IT haben mich schon seit jeher interessiert, weswegen wir uns schon sehr früh mit dem Medium Video befasst haben. In den späten 1990er-­Jahren haben wir erstmals einen Online-Videorecorder entwickelt. Für die Weiterentwicklung dieses Produkts sind wir dann im Jahr 2003 auch mit dem ‹Swiss Technology Award› ausgezeichnet worden. Danach konnten wir Kontakte mit diversen Kunden knüpfen, und so ist auch die Schnittstelle zum Bildungssektor entstanden. In Zusammenarbeit mit der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste) haben wir den Videorecorder so weiterentwickelt, dass er der ZHdK als interne Mediathek dienen konnte.

 

Die Geschichte dieses Videorecorders hat auch den Start von nanoo.tv begründet. Die Plattform ist eine kollaborative Online-Mediathek für verschiedene Bildungsinstitutionen von Primar- bis Tertiärstufe sowie Bibliotheken. 2012 konnten wir erstmals mit Schulen ein Angebot zur Nutzung unseres Produkts machen. Im Kanton Luzern haben wir angefangen, danach konnten wir ein Pilotprojekt in Zürich lancieren, welches vom Kanton ausgeschrieben worden ist.

Unsere Kundinnen und Kunden sind meistens Institutionen wie Gymnasien oder Berufsschulen, welche auf Vertragsebene von den kantonalen Behörden vertreten sind. Viele unserer Arbeitskräfte bei nanoo.tv sind Lehrerinnen und Lehrer, die unser Produkt auch in ihrem Unterricht einsetzen.

 

Mittlerweile sind wir in der gesamten Schweiz mit nanoo.tv vertreten und stehen an einer Schwelle. Wir sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, und momentan haben wir 22 Mitarbeitende – mehr als die Hälfte ist in einem Teilpensum auch als Lehrperson tätig.

 

Wir sind komplett eigenfinanziert – wir wachsen also mit den Kunden, die wir gewinnen. Die Frage, die sich uns nun stellt: Wie können wir in der nächsten Phase Strukturen schaffen, welche ein Wachstum ermöglichen, ohne das Familiäre zu verlieren? Gegen eine Umstrukturierung spricht, dass es zwingend zu einer veränderten Unternehmenskultur kommen würde. Man wäre dann nur noch ein Mitarbeitender unter vielen, was wir aber keinesfalls wollen. Ansatzweise hat man das schon während der Corona-Pandemie gesehen, als alle im Homeoffice waren. Wollen wir uns hingegen weiterhin auf dem Markt behaupten, sind wir fast gezwungen, diese Schwelle zu übersteigen und zu agieren wie ein Grossunternehmen.»

War dieser Artikel lesenswert?

Wir setzen uns mit Herzblut und Know-how für gute Geschichten aus Ihrer Region ein. Wenn auch Sie hochwertigen Journalismus schätzen, können Sie uns spontan unterstützen. Wir danken Ihnen – und bleiben gerne für Sie am Ball.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Sie leben für Gastlichkeit à point

Das Wirtepaar Penna beglückt Brugg mit italienischer Spitzenküche, Wein aus… Weiterlesen

Teamwork auf höchstem Niveau

Mondioring zählt zu den anspruchsvollsten Disziplinen im Hundesport. Am… Weiterlesen

region

Schlegel schlug ein wie der Blitz

Der 19-jährige Werner Schlegel aus Hemberg im Toggenburg ­dominierte seine… Weiterlesen

region

Vier kurze Stücke zum Geburtstag

Der Thespiskarren ist wieder im Einsatz. Die «Badener Maske» spielt darauf die… Weiterlesen

region

Per Velo die Region erkunden

Der Slow-up lädt am Sonntag dazu ein, im autofreien Ambiente durch die Region zu… Weiterlesen