Die Aare verbindet

Luca Hänni ist einer der Hauptacts am Brugger Stadtfest. Er möchte das Pu­bli­kum mit neuen Songs und Dancemoves begeistern.

Luca Hänni möchte das Publikum am Brugger Stadtfest mit seiner Musik begeistern (Bild: zVg | Lukas Maeder)

von
Andrina Sarott

14. August 2019
07:20

Luca Hänni

Luca Hänni ist am 8. Oktober 1994 in Bern geboren. Er ist als Sänger, Songwriter und Model tätig. 2012 gewann er die neunte Staffel der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» des TV-Senders RTL. 2019 belegte Luca Hänni am «Eurovision Song Contest» in Tel Aviv mit seinem Song «She Got Me» den vierten Platz für die Schweiz.

Am diesjährigen Eurovision Song Contest in Tel Aviv waren Sie sehr erfolgreich. Mit Ihrem Lied «She Got Me» belegten Sie den vierten Platz. Hätten Sie mit einem derartigen Erfolg gerechnet?

Nein, niemals, ich bin überglücklich und sehr zufrieden, dass ich diese Platzierung für die Schweiz nach Hause nehmen konnte. 

 

Was bedeutet Ihnen dieser Erfolg?

Ich freue mich extrem über die vielen positiven Rückmeldungen. Dieser Erfolg bestärkt mich, meinen Weg weiter zu gehen und meine nächsten Ziele in Angriff zu nehmen. 

  

Wie war es für Sie, den Eurovision Song Contest hautnah mitzuerleben?

Es war eine sehr intensive, spannende und supertolle Zeit in Tel Aviv. An einer so gigantischen Show teilzunehmen, ist einfach ein grossartiges Gefühl. Ich habe dies sehr genossen und freue mich natürlich riesig, dass der Song so gut ankommt und die Leute zum Singen und Tanzen motiviert.

 

War eine Karriere als Musiker schon immer Ihr Traum?

Ja, definitiv. Mit Schlagzeugunterricht im Kindergartenalter hat das Musizieren begonnen. Piano, Gitarre und Gesang sind heute aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. 

  

Sie sind einer der Headliner am Stadtfest Brugg im August. Waren Sie schon einmal in Brugg?

Privat war ich schon zu Besuch in Brugg, kenne mich aber noch nicht so gut aus in der Stadt. Ich freue mich sehr auf diesen Auftritt und werde alles geben, um das Publikum zu begeistern und in gute Stimmung zu versetzen.

 

Welche Beziehung haben Sie als Berner zu dieser Stadt beziehungsweise zu dieser Region?

Eine direkte Beziehung zu der Stadt Brugg habe ich nicht, jedoch weiss ich, dass da auch die Aare hindurch fliesst, wie bei uns in Thun … so verbindet sie sozusagen Brugg und Thun miteinander.

  

Worauf darf das Publikum an diesem Konzert gespannt sein?

Sie dürfen sich auf eine tolle Show mit neuen Songs und vielen Dancemoves freuen.

  

Welche Lieder sind aktuell die Top Drei Ihrer persönlichen Playlist?

«SOS» von Avicii, «Punto» von Loco Escrito und «3 Nights» von Dominic Fike.

  

Welche musikalischen Vorbilder haben Sie?

Justin Timberlake und Ed Sheeran gehören zu meinen Vorbildern. Beide haben grossartige Stimmen und wissen, wie man eine coole Bühnen-Show macht.

  

Investieren Sie viel Zeit in Ihre Musik?

Ja, momentan arbeiten wir intensiv an neuen Songs und bereiten unsere Tour im Herbst und Winter vor.

  

Sie haben in Ihrer jungen Musiker­karriere schon viel erreicht. Welche weiteren Ziele verfolgen Sie in Ihrer musikalischen Laufbahn?

Ich werde weiterhin Vollgas geben, Musik machen und träume vom nächsten Nummer-eins-Hit.

 
Luca Hänni tritt am Samstag, 24. August, um 21.15 Uhr auf der Jäggi-Bühne am Stadtfest Brugg auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Er forscht mit dem Dirigierstab

Raphael Honegger dirigiert für sein Leben gern. Am übernächsten Wochenende misst… Weiterlesen

«Ich muss den Ort spüren»

Die deutsch-schweizerische Schriftstellerin Ina Haller erzählt von ihrem neuen… Weiterlesen

region

Historische Holzbrücke wird saniert

Die Brücke zwischen Wettingen und Neuenhof ist eine der letzten historischen… Weiterlesen

region

Aufrichte vor Weihnachten

Der Centurion-Tower auf dem Campusareal in Windisch strebt der Endhöhe entgegen.… Weiterlesen

region

«Wenn ich dichte, singe ich»

Jan Koneffke und Clemens Umbricht lesen aus ihren Werken, berichten aus ihrer… Weiterlesen